In der Steiermark

Bürgermeister-Karussell dreht sich munter weiter

Steiermark
11.07.2024 06:01

Laufend neue Bürgermeister in der Steiermark: Karin Stromberger führt als Quereinsteigerin Gabersdorf. In Wörschach folgt ein Sohn seinem Vater. Mooskirchens Langzeit-Ortschef Engelbert Hubert kündigt den Rückzug an. Und Hochspannung herrscht vor einer Sondersitzung in Selzthal.

Mitte Juni berichtete die „Krone“, dass seit 2020 bereits 72-mal in der Steiermark ein Bürgermeister-Wechsel stattgefunden hat. Mittlerweile sind weitere dazugekommen: In Groß St. Florian hat Alois Resch das Amt an Johann Posch übergeben, in Gabersdorf ist Quereinsteigerin Karin Stromberger Nachfolgerin von Franz Hierzer.

Sie führt seit 22 Jahren den Salon „La Biosthetique Salon Silly“ in Gabersdorf und ist Referentin und ehrenamtlich Österreich-Präsidentin der größten privaten Friseur- und Kosmetikvereinigung Europas. Im Gemeinderat wurde Stromberger Montagabend einstimmig gewählt. Sie betonte, das Gemeinsame in den Vordergrund zu stellen.

Wechsel in Gabersdorf: Altbürgermeister Franz Hierzer, Bürgermeisterin Karin Stromberger und Bezirkshauptmann Manfred Walch (Bild: Gemeinde Gabersdorf)
Wechsel in Gabersdorf: Altbürgermeister Franz Hierzer, Bürgermeisterin Karin Stromberger und Bezirkshauptmann Manfred Walch

Wörschach: Sohn folgt seinem Vater nach
Ein ganz besonderer Wechsel vollzog sich Mittwochabend in Wörschach: Dort zog sich Franz Lemmerer nach 26 Jahren im Bürgermeisteramt zurück. Doch zumindest in punkto Namen ändert sich an der Spitze der Ennstal-Gemeinde wenig: Sohn Franz Josef Lemmerer wurde zum Nachfolger gewählt. Der frühere Bankmitarbeiter studierte Instrumental- und Gesangspädagogik und arbeitet als Musikschullehrer in Liezen und Gröbming, ist im Vereinsleben sehr aktiv. Mitglied des Gemeinderats ist er seit 2020.

Bezirkshauptmann Nico Groger gelobte Franz Josef Lemmerer Mittwochabend an (Bild: ÖVP Bezirk Liezen)
Bezirkshauptmann Nico Groger gelobte Franz Josef Lemmerer Mittwochabend an

Mooskirchen: Erster Wechsel seit 26 Jahren
Auch in der Weststeiermark wird ein kommunalpolitisches Urgestein noch heuer den Hut nehmen: Engelbert Huber aus Mooskirchen, der vor 26 Jahren nach dem plötzlichen Tod seines Vorgängers Johann Trost das Amt übernahm. „Damals hatte man als Bürgermeister noch mehr Möglichkeiten zu gestalten“, erzählt Huber.

„Ich habe vor fünf Jahren zugesichert, dass es vor der nächsten Wahl zu personellen Veränderungen kommt. Meine Versprechen halte ich immer!“ Der genaue Zeitpunkt von Hubers Rücktritt ist noch offen. Als Nachfolger wird die ÖVP Peter Fließer vorschlagen.

Hochspannung vor Sitzung in Selzthal
Dass nicht alle Bürgermeisterwechsel friktionsfrei über die Bühne gehen, zeigt das Beispiel Selzthal. In der roten Eisenbahner-Hochburg hat die ÖVP 2020 sensationell gewonnen, nun zerlegt sich die Fraktion aber selbst. Nach Massenrücktritten sind nur noch Bürgermeister Hannes Mitterhauser und sein „Vize“ Christoph Dorninger übrig geblieben.

Heute wird die SPÖ daher in einer außerordentlichen Gemeinderatssitzung einen Misstrauensantrag gegen Mitterhauser einbringen. Ziehen sich aber nach der Abwahl sowohl er als auch Dorninger aus dem Gemeinderat zurück, würden nur noch sieben von 15 Mandataren übrig bleiben. Die Auflösung des Gemeinderats, die Einsetzung eines Regierungskommissärs und Neuwahlen wären die Folge – und das kurz vor der regulären Wahl am 23. März 2025. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele