Beachvolleyball

Auftaktsieg für Klinger-Schwestern in Wien

Beachvolleyball
10.07.2024 16:00

Dorina und Ronja Klinger sind mit einem Sieg ins Elite-16-Turnier der Beachvolleyballerinnen am Wiener Heumarkt gestartet. Die Lokalmatadorinnen gewannen gegen Monika Paulikiene/Aine Raupelyte aus Litauen mit 2:1 (18,-18,6).

Damit gelang dem Duo, das am Abend sein zweites Gruppenspiel gegen Anouk Verge-Depre/Joana Mäder (SUI) bestreitet, ein erfolgreiches Comeback nach längerer Pause. Bei den Männern schieden alle drei in der Qualifikation angetretenen ÖVV-Teams aus.

(Bild: APA/EVA MANHART)

„Wir haben die letzten eineinhalb Monate hart daran gearbeitet, dass wir wieder zurückzukommen und dass ich wieder fit werde. Und auf so einer Bühne unser erstes Match zu gewinnen in einem Elite-16-Turnier ist unfassbar“, erklärte Ronja, die in diesem Jahr mit langwierigen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte. Unterstützung auf den Rängen kam dabei nicht nur von den Heimfans, sondern auch von der Familie und Freunden der Schwestern, die mit einer Wildcard am Start stehen.

Aufholjagd im ersten Satz
Im ersten Satz drehten die Steirerinnen noch einen Fünf-Punkte-Rückstand um. „Das war ein Schlüsselmoment für uns in diesem Spiel“, sagte Dorina. Der zweite Satz ging an die Litauerinnen, obwohl sich Paulikiene am Knöchel verletzte und sichtbar gehandicapt war. Im Entscheidungssatz waren die Klinger-Schwestern von Beginn weg ungefährdet und gewannen schlussendlich deutlich mit 15:6. „Das Spiel hat so ziemlich alles gehabt, was man sich so vorstellen kann. Schön, dass wir cool geblieben sind und im dritten Satz unsere Power ausspielen konnten“, bilanzierte die 27-jährige Dorina. „Wir müssen nun mindestens noch ein Spiel gewinnen, damit wir weiter sind und das ist unser Ziel.“

Für Timo Hammarberg und Tim Berger kam in der ersten Quali-Runde das Aus. (Bild: GEPA)
Für Timo Hammarberg und Tim Berger kam in der ersten Quali-Runde das Aus.

Timo Hammarberg und Tim Berger unterlagen unterdessen in der ersten Quali-Runde der Männer Youssef Krou/Arnaud Gauthier-Rat aus Frankreich mit 1:2 (-19,18,-6), Robin Seidl/Laurenz Leitner verloren gegen die Australier Thomas Hodges/Zachery Schubert nach Satzführung noch mit 1:2 (17,-13,-13). Mathias Seiser/Philipp Waller hatten danach gegen die Niederländer Christiaan Varenhorst/Leon Luini mit 1:2 (-15,19,-14) das Nachsehen. Österreichs Olympia-Duo Julian Hörl/Alexander Horst greift am Donnerstag mit dem Gruppenspiel gegen die Niederländer Stefan Boermans/Yorick de Groot ins Geschehen ein.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele