13 Neue in Hartberg:

Mega-Konkurrenzdruck lässt beim Umbruch hoffen

Sport-Nachrichten
10.07.2024 09:00

In Hartberg präsentierte Markus Schopp der „Krone“ seine Neuen. 13 Mann träumen von einer Entwicklung a la Max Entrup. AEK Athen hat nach Regisseur Avdijaj die Angel ausgeworfen.

Was für ein Kaderumbruch! Mit Entrup, Diakite, Sangare, Frieser und Bowat sind fünf Stammspieler weg, dazu haben auch Ehmann, Rotter, Knoflach, Gollner, Kröpfl, Steinwender und Schutti Hartberg verlassen. Mit 13 Zugängen steht Markus Schopp vor einem gewaltigen Neuaufbau – doch der Coach beklagte sich beim „Krone“-Lokalaugenschein nicht: „Viele Junge haben gesehen, wohin Leute wie Max Entrup via Hartberg gekommen sind. Die wollen das auch. Und einige werden sich ähnlich entwickeln!“

Der Aderlass: „Nach einer derart erfolgreichen Saison ist es für einen Plattformklub wie Hartberg normal, dass er Spieler verliert. Ohne Entrup, Sangare, Diakite und Bowat verändern sich natürlich einige Dinge, aber ich bin stolz auf diese Entwicklung und zumindest haben wir Geld verdient. Das war nicht immer so.“

Diarra, Markus, Amadin & Co. (v. r.) schwitzen in Hartberg bei 31 Grad. (Bild: Pail Sepp/Sepp Pail)
Diarra, Markus, Amadin & Co. (v. r.) schwitzen in Hartberg bei 31 Grad.

Ein Heer von hungrigen Nachfolgern soll den Konkurrenzkampf anheizen: Zu U21-Team-Goalie Elias Scherf (zurück aus Amstetten) wurde die Defensive mit zwei Mann aus Slowenien verstärkt: „Mateo Karamatic hat sich bei Olimpja Laibach etabliert. Auch Benjamin Markus, ein spannender Sechser, hat in Domzale trotz seiner Jugend schon viel Verantwortung übertragen bekommen.“ Markus wird sich mit Kainz und Halwachs matchen – und mit Youba Diarra von Cadiz, der bei seinem dritten Hartberg-Anlauf Diakite ersetzt: „Youba kennt unseren Klub und wenn er seinen Rhythmus gefunden hat, wird er uns viel geben.“

Salzburg-Leihgabe Justin Omoregie bringt jugendlichen Elan fürs Mittelfeld wie Jonas Karner (Sturm II) und Muhammed Canazlar (Aka Vorarlberg).

Markus Schopp muss beim Neuaufbau viel erklären (Bild: Pail Sepp/Sepp Pail)
Markus Schopp muss beim Neuaufbau viel erklären

Die 16 Saisontore von Max Entrup sollen künftig andere schultern: „Der Holländer Nelson Amadin von Schalke II ist ein schneller Mann mit Tiefgang. Er wird den nächsten Schritt machen und er hat wie Elias Havel vom LASK Anlagen, die wir bisher nicht hatten. Sky Schwarz von Rapid ist ein polyvalenter Spieler, der sich in Klagenfurt gut entwickelt hat. Und Marco Hoffmann, der in Halbturn in der Burgenlandliga 18 Tore gemacht hat, hat Potenzial.“

Weitere Zugänge: „Es ist unausweichlich, dass wir einen Innenverteidiger holen.“ Auch wenn Ibane Bowat signalisiert hat, dass er sich eine Rückkehr nach Hartberg vorstellen könnte, sofern er bei Fulham den Sprung nicht schafft, wird alles zu einer Zeitfrage – wie bei Felix Luckeneder vom LASK. „Wir werden keinen Schnellschuss machen“, so Schopp, „ich muss von allen Zugängen überzeugt sein.“

Markus Schopp (r.) muss bangen, denn AEK Athen hat Interesse an Donis Avdijaj (l.) (Bild: Pail Sepp/Sepp Pail)
Markus Schopp (r.) muss bangen, denn AEK Athen hat Interesse an Donis Avdijaj (l.)

Drohende Abgänge: An Donis Avdijaj hat AEK Athen Interesse! „Ein geiler Klub“, sagt Donis, „ich hab mich aber damit nicht näher beschäftigt. Es müsste viel stimmen, dass ich Hartberg verlasse.“ Das denkt auch Schopp, der sagt: „Es ist natürlich nie auszuschließen, dass es für Leute wie Avdjaj, Prokop oder Providence, die letzte Saison stark performt haben, Angebote geben kann. Ich wäre stolz, wenn große Klubs anklopfen und bin der Letzte, der jemandem etwas verbaut. Aber diese Spieler haben Vertrag – und bei einem Wechsel müsste es für alle passen.“

Hartbergs Zugänge

Elias Scherf (Amstetten), Mateo Karamatic (O. Laibach), Benjamin Markus (Domzale), Justin Omoregie (Salzburg), Youba Diarra (Cadiz), Michael Hutter (Hartberg II), Muhammed Canazlar (Aka Vorarlberg), Sandro Schendl (Ried), Jonas Karner (Sturm II), Aaron Sky Schwarz (Rapid), Nelson Amadin (Schalke), Elias Havel (LASK), Marco Hoffmann (Halbturn), Charlie Osborne (Bournemouth U 18/noch nicht fix verpflichtet).

Saisonziele: „Ich weiß nicht, ob es mit den vielen Neuen genauso schnell funktionieren wird wie im Vorjahr, aber das ist der Weg, den der TSV Hartberg gehen muss. Wir werden Geduld haben müssen. Und wir werden intensiv arbeiten, denn wir müssen defensiv besser werden und auch in der Box unsere Chancen besser verwerten. Heuer ist die Liga noch enger – und es gibt kein Lustenau mehr“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele