Gesamtsieg an Yates

Tour de Suisse: Gall holt Platz im Spitzenfeld

Sport-Mix
16.06.2024 19:43

Radprofi Felix Gall ist bei der Tour de Suisse als Zehnter im Spitzenfeld gelandet, ein Exploit wie bei seinem Etappensieg im Vorjahr gelang dem Osttiroler diesmal aber nicht. Platz acht auf einer der Bergetappen war sein bestes Ergebnis, im abschließenden Bergzeitfahren wurde er 14. 

Im Hinblick auf die Tour de France sei das Abschneiden aber zufriedenstellend, so Gall. Schließlich habe er die Vorbereitung auf die Frankreich-Rundfahrt heuer etwas anders angelegt. „Ich wusste, dass ich nicht ganz die gleiche Form habe wie letztes Jahr. Wir haben ein bisschen eine andere Vorbereitung gemacht mit etwas mehr Stunden, dafür etwas weniger Intensität, einfach im Hinblick auf die Tour, dass ich dort topfit bin“, erläuterte Gall. Der Decathlon-Kapitän will sich trotz erneut ausgebliebener Podestplätze nicht aus der Ruhe bringen lassen will: „Mir fehlt einfach das letzte Prozent, damit ich wirklich ganz vorne mitfahren kann, aber ich bin zufrieden. Die ersten paar Tage hatte ich Schwierigkeiten mit der Intensität, aber ich fühlte mich jeden Tag besser.“

Gesamtsieger Adam Yates
Die Gesamtwertung ging an den Briten Adam Yates, der das Rennen mit seinem UAE-Teamkollegen Joao Almeida durch gemeinsame Doppelsiege auf den letzten vier Etappen dominierte. Der Portugiese Almeida gewann das Bergzeitfahren über 16 km von Aigle nach Villars-sur-Ollon am ersten Jahrestag nach dem Rennunfalltod von Gino Mäder neun Sekunden vor Yates. Dritter wurde 21 Sekunden zurück Vorjahressieger Mattias Skjelmose (DEN/Lidl-Trek). Gall verlor am Schlusstag weitere zwei Minuten und büßte einen Platz ein, insgesamt fehlten dem Vorjahresachten nach acht Etappen deren sechseinhalb auf Yates.

„UAE ist extrem schwer zu knacken, selbst wenn ich hier in Topform wäre“, sagte Gall. Machtlos gegen die UAE-Mannschaft war aber nicht nur er, sondern auch alle anderen wie Egan Bernal (Ineos). Das Duo Yates/Almeida wird bei der Tour de France das enorm starke Edelhelferaufgebot des Emirate-Rennstalls von Topfavorit Tadej Pogacar anführen.

Feinschliff für die Tour
Gall will sich seinen letzten Schliff für die am 29. Juni beginnende Tour mit einem Höhentrainingslager in den französischen Seealpen holen, wo die Tour diesmal in der Schlusswoche rollen wird. 2023 gewann Gall bei der Tour die Königsetappe und wurde nach weiteren Spitzenplätzen Achter der Gesamtwertung und Zweiter im Bergklassement. Ein Spitzenplatz in der Gesamtwertung ist auch diesmal sein erklärtes Ziel.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele