Was macht Murray?

Olympia: Warum Dominic Thiem auf Paris hoffen darf

Tennis
14.06.2024 06:27

Es gibt noch eine Chance! Warum Dominic Thiem doch noch auf einen Start bei den Olympischen Spielen in Paris hoffen darf.

Die Olympischen Spiele sind der Traum fast eines jeden Sportlers. Im Tennis wurden sie lange etwas stiefmütterlich behandelt, ehe sie Roger Federer, Rafael Nadal und Novak Djokovic von der Wertigkeit her auf eine Ebene mit den Grand Slams hievten.

Dominic Thiem hingegen verzichtete 2016 freiwillig auf Olympia, auch mit dem Vermerk, er habe diese Möglichkeit noch später. Tokio 2020 hatte er ebenso nicht geplant, als die Spiele auf 2021 verlegt wurden, waren sie nach seiner Verletzung freilich kein Thema.

Nadal nutzt „Protected Ranking“
Zum Abschluss seiner Karriere würde Thiem Olympia nun doch gern erleben, suchte um eines der beiden Tickets für Grand-Slam-Sieger an. Ein Glücksfall für Domi ist, dass Nadal für die Qualifikation sein „Protected Ranking“ nutzte, somit ein Platz frei wurde. Allerdings liegen in der Reihung noch die je dreimaligen Grand-Slam-Champions Andy Murray und Stan Wawrinka vor Thiem. Einer der beiden müsste verzichten.

Andy Murray (Bild: ASSOCIATED PRESS)
Andy Murray
Stan Wawrinka (Bild: AFP or licensors)
Stan Wawrinka

Ebendas stellte Murray, der schon zweimal Olympiagold gewann, diese Woche in den Raum. „Ich weiß nicht, was Sache mit dem Doppel ist“, meinte der 37-jährige Brite, der dieses gerne mit Bruder Jamie bestreiten würde. „Und ob ich spiele, wenn ich nur fürs Einzel nominiert werde.“ Zudem melde sich sein Körper, vor allem sein Rücken, wieder. „Ich muss warten“, erklärt Murray. Und mit ihm Thiem.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele