Torjägerin Lilla Sipos

„Ich fühle mich wohl – der Verein ist wie Familie“

Südburgenland-Fußballerin Lilla Sipos gehören die Schlagzeilen. Im sehr positiven Sinn abseits vom Sportplatz, sie heiratete im Oberwarter Rathaus ihre Partnerin Angela. „Das wäre in Ungarn nicht möglich“, erzählt die 31-Jährige, die sich auf ein großes Fest im nächsten Jahr freut. 

Derzeit und hoffentlich noch länger geht die Ex-Internationale für die Damen des FC Südburgenland in der 2. Bundesliga auf Torjagd. „Der Verein ist wie eine Familie“, schwärmt Lilla, die vor ihrer Rückkehr nach Österreich auch Angebote von Klubs aus der obersten Spielklasse hatte und ausschlug.

„Ich war ja vor zehn Jahren schon mal im Südburgenland, ging danach in die italienische Liga zu Verona – dort war ich alleine, ohne Familie.“ Weshalb ihre nächste Station wieder in Österreich, näher an Ungarn lag – St. Pölten. „Mit ihnen spielte ich sogar Champions League.“ In der ungarischen Liga kickte sie davor und danach bei einigen Klubs, wurde Meister und Vizemeister.

Zitat Icon

Ich möchte noch fünf, sechs Jahre spielen, beim FC Südburgenland meine Karriere beenden.

Fußballerin Lilla SIPOS

Die Südburgenland/Hartberg-Kickerinnen tragen ihre Heimspiele in Mischendorf aus. (Bild: Pressefoto Weber)
Die Südburgenland/Hartberg-Kickerinnen tragen ihre Heimspiele in Mischendorf aus.

„Will mit dem FC Südburgenland aufsteigen“
„Ich habe viel erreicht, aber eines will ich noch schaffen“, lächelte Lilla, „den Aufstieg mit dem FC Südburgenland.“ Ob es heuer noch klappt mit der Bundesliga? „Die Chance ist da, aber es wird schwer.“ Der LASK (41 Punkte) als Leader hat sechs Zähler Vorsprung – Sonntag wartet um 11 Uhr in Mischendorf das Duell des Dritten Südburgenland/Hartberg (35) mit dem Zweiten Saalfelden (39). „Ein Sechs-Punkte-Spiel“, weiß Sipos, dass es schwierig wird, die Oberösterreicher in den letzten sechs Runden noch abzufangen. „Wir haben die Punkte bei den Young Violets in Wien liegen gelassen – und bei LUV Graz, wo wir in der ersten Hälfte fünf hundertprozentige Chancen vergeben haben.“ Beide Spiele endeten 1:2 – sechs Punkte, die derzeit in der Tabelle „fehlen“.

Die Torjägerin liebt Tätowierungen, bald soll die nächste folgen. (Bild: Pressefoto Weber)
Die Torjägerin liebt Tätowierungen, bald soll die nächste folgen.

Derzeit 20 Volltreffer
Nach dem Trainerwechsel zu Harry Bacher ist man nach zuletzt zwei Kantersiegen zurück in der Spur, Sipos mit derzeit 20 Treffern – ex aequo mit Katharina Mayr vom LASK – Führende der Torschützenliste. „Das ist natürlich ein Erfolg des ganzen Teams.“

Apropos (ungarisches) Team: Lilla hat auch 67 Spiele in der Nationalelf auf dem Konto. „Aber nach dem zweiten Kreuzbandriss musste ich eine Entscheidung treffen, habe meine Karriere dort beendet.“ Auch eine Entscheidung für ihren Klub. „Weil die 2. Bundesliga in den Team-Fenstern nicht pausiert.“

Die 31-Jährige beim „Krone“-Interview im Hotel Telegraph in Oberwart. (Bild: Franz Weber)
Die 31-Jährige beim „Krone“-Interview im Hotel Telegraph in Oberwart.

Lilla sieht ihre Zukunft in Oberwart: „Ich fühle mich sehr wohl, lebe hier mit meiner Familie und strebe auch die österreichische Staatsbürgerschaft an.“ Seit Jänner jobbt Sipos als EMS-Trainerin im Studio 20seven in Oberwart. „Ich absolviere das Training mit Elektromyostimulation auch einmal pro Woche selbst, weil es sehr effektiv ist.“

Als EMS-Personal-Trainerin arbeitet Lilla Sipos im Studio 20seven in Oberwart. (Bild: Sipos)
Als EMS-Personal-Trainerin arbeitet Lilla Sipos im Studio 20seven in Oberwart.

Tattoo vom Hochzeitsdatum folgt
In ihrer Freizeit geht Lilla gerne mit Angela, Sohn Dominik und Dackel Boby spazieren oder sitzt auf dem Rad. Im Juni haben die beiden einen gemeinsam Tattoo-Termin in Budapest. „Wir beide haben viele Tätowierungen, ich etwa auch eine Erinnerung an meine Oma. Unser Hochzeitsdatum kommt jetzt dazu.“ Apropos Budapest. „Nächste Woche geben wir auch einer ungarischen Streamingsendung ein Interview, unsere Hochzeit hat für viele Meldungen gesorgt – die Reaktionen in Österreich ware alle sehr positiv, das wollen wir auch in Ungarn vermitteln.“ Die Schlagzeilen sind der ehrgeizigen und sympathischen Fußballerin sicher...

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele