18.07.2005 16:04 |

Indien ist anders

Sit-Ups als Strafe für Porno-Konsumenten

Die Polizei im ostindischen Bundesstaat Orissa geht im Kampf gegen illegale Pornofilme ungewöhnliche Wege: 200 auf frischer Tat ertappte Kinobesucher mussten Bauchmuskelübungen, so genannten Sit-Ups, an einem öffentlichen Platz vollführen, berichtete die Zeitung "Hindustan Times" am Montag...

Die Zuschauer hätten den Beamten zudem versprechen müssen, dass sie künftig keine Sexfilme mehr ansehen würden. Danach seien sie laufen gelassen worden. Die Polizei kündigte Razzien in weiteren Kinos an.

Aktion scharf geht weiter
"Früher sind wir gegen die Kinobetreiber und deren Mitarbeiter vorgegangen", sagte ein Polizeioffizier aus dem Distrikt Balasore dem Blatt. Nachdem das erfolglos geblieben sei, "haben wir uns dazu entschieden, bei den Zuschauern durchzugreifen". Ein Regierungsbeamter sagte, auch an anderen Orten des Bundesstaats solle dem ungewöhnlichen Modell Balasores gefolgt werden.

Samstag, 08. Mai 2021
Wetter Symbol