Wurde zum Derby-Helden

Pep schwärmt: „Bester Spieler der Premier League“

Fußball International
04.03.2024 11:12

Phil Foden und Erling Haaland waren am Sonntag die Matchwinner beim 3:1-Sieg von Manchester City im Fußball-Stadtderby gegen United. Trotzdem hinterließen die beiden Stars ganz unterschiedliche Eindrücke beim Schlager.

Während City-Coach Pep Guardiola Foden als „derzeit besten Spieler der Premier League“ adelte, sorgte Haaland mit einem für ihn untypischen Fehlschuss für Staunen. Der Norweger hatte einen Sitzer aus gut zwei Metern über das leere Tor gesetzt.

„Das war vermutlich der schlimmste Fehlschuss, den ich auf diesem Niveau jemals gesehen habe“, staunte der frühere Weltklasse-Angreifer Gary Linker auf der Social-Media-Plattform X über die Aktion des Ex-Salzburgers am Ende der ersten Halbzeit. „Ich habe dafür keine Erklärungen“, ergänzte der ehemalige United-Kapitän Roy Keane.

Foden drehte in der zweiten Hälfte mit zwei Toren nach der frühen United-Führung durch Marcus Rashford die Partie. „Er war immer ein talentierter Spieler, aber jetzt ist er reifer und versteht das Spiel besser, insbesondere in der Defensive“, lobte Guardiola den 23-jährigen Engländer. „Er liebt Fußball, er lebt für den Fußball. Er ist eine Freude und seine Arbeitsmoral ist unglaublich“, meinte der Spanier. Foden spielt bereits seit seinem achten Lebensjahr für City. Guardiola verhalf ihm einst als 17-Jähriger zum Debüt in der ersten Mannschaft.

Showdown gegen Liverpool steht an
Haaland wiederum traf kurz vor Schluss doch noch mit seinem 18. Saisontor zum verdienten 3:1-Endstand für City. Auch er erhielt von seinem Coach Lob. „Die großartigen Spieler, die ich kennengelernt habe–und ich hatte das Glück, einige von ihnen trainieren zu dürfen–haben diese Fähigkeit, augenblicklich zu vergessen“, erklärte Guardiola. „Und wenn er fünf weitere Chancen vergibt, kann er sich zehn Sekunden lang Gedanken machen. Dann muss er es löschen und es geht weiter.“ Auf diese Fähigkeiten hoffen die zweitplatzierten „Citizens“ auch für die Schlagerpartie bei Tabellenführer Liverpool am kommenden Sonntag (16.45 Uhr).

Wesentlich kleinere Semmeln werden seit Jahren bei Manchester United gebacken, das wurde auch am Sonntag deutlich. „Red Devils“-Coach Erik ten Hag wollte allerdings keinen Klassenunterschied ausgemacht haben. „Absolut nicht. Wir haben viele Verletzungsprobleme und trotzdem hatten wir eine Chance“, sagte der Niederländer. „Wenn wir alle an Bord haben, können wir wirklich konkurrenzfähig sein. Man darf nicht vergessen, dass City im Moment die beste Mannschaft der Welt ist.“ United hat derzeit 18 Punkte Rückstand auf den Stadtrivalen und ist Liga-Sechster.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele