Krone Plus Logo

Ewiges Trauma

„Als Mimi ermordet wurde, bin auch ich gestorben“

Österreich
03.03.2024 13:22

Wann immer Frauen Opfer von Gewalttaten werden, erlebt Romana Fahrngruber ihr eigenes Drama noch einmal wieder - den Moment, in dem sie ihre geliebte Tochter tot aufgefunden hat. Das 16-jährige Mädchen wurde 2018 erstochen, von einem Burschen, den es unendlich geliebt hatte.

In den vergangenen zehn Tagen wurden in Wien vier Frauen und eine 13-Jährige umgebracht: eine Mutter und ihre Tochter - vermutlich nach einem Trennungsstreit - vom Ehemann bzw. Vater, drei Prostituierte von einem jungen Afghanen, angeblich aus reiner Lust am Töten.

Romana Fahrngruber hat die Nachrichten über die Verbrechen verfolgt. „Mir ging es dabei“, sagt sie, „seelisch extrem schlecht. Und meine Flashbacks waren wieder einmal besonders intensiv: Ich sah dauernd die Leiche meiner Michelle, meiner Mimi, vor mir am Boden liegen.“

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele