Do, 16. August 2018

Premier League

08.05.2012 09:40

Blackburn Rovers nach 0:1 gegen Wigan abgestiegen

Wigan Athletic hat am Montagabend dank eines im Finish fixierten 1:0-Erfolgs bei den Blackburn Rovers die Zugehörigkeit zur englischen Premier League gesichert und seinen Gegner zum Abstieg "verurteilt". Antolin Alcatraz beeendete mit seinem Treffer drei Minuten vor Schluss das Oberhaus-Dasein von Blackburn nach elf Jahren.

Zuvor war schon Wolverhampton als Absteiger festgestanden. Wigan verbesserte sich auf den 15. Rang und ist vor der letzten Runde gerettet. Dritter Absteiger werden die Bolton Wanderers oder die Queens Park Rangers sein.

Am Wochenende hatte Manchester City einen großen Schritt in Richtung Meistertitel gemacht. Die Mannschaft feierte am Sonntag einen 2:0-Auswärtserfolg gegen Champions-League-Anwärter Newcastle und blieb dank der deutlich besseren Tordifferenz weiter vor dem punktegleichen Stadtrivalen Manchester United, der Swansea City 2:0 schlug.

Erfolgsgarant für ManCity war Yaya Toure, nach seinem Doppelpack (70., 89.) steht der Klub unmittelbar vor dem ersten Meistertitel seit 1968. City hat in der letzten Runde gegen die Queens Park Rangers Heimrecht, ManU muss in Sunderland antreten.

ManU bleibt an ManCity dran
Titelverteidiger Manchester United ist dem Stadtrivalen auf den Fersen geblieben. Die "Reds" setzte sich daheim gegen Swansea City durch Tore von Paul Scholes (28.) und Ashley Young (41.) mit 2:0 durch. City und United weisen jeweils 86 Punkte auf, allerdings haben die "Blauen" die um acht Treffer bessere Tordifferenz als die "Roten". Damit würde City im Falle eines Heimsiegs gegen die Queens Park Rangers mit höchster Wahrscheinlichkeit erstmals seit 1968 als Meister feststehen.

"Dieser Sieg war sehr wichtig für uns, es ist aber noch nicht geschafft. Wir müssen gegen die Queens Park Rangers auf der Hut sein, sie kämpfen noch um den Klassenerhalt", sagte City-Matchwinner Toure. Sein Trainer Roberto Mancini meinte: "Das ist noch nicht genug. Mein Gefühl wird erst nach dem nächsten Wochenende gut sein."

Weimann verletzt
Tottenham Hotspur musste sich auswärts gegen Aston Villa mit einem 1:1 zufriedengeben und blieb damit im Kampf um einen direkten Startplatz in der Champions League vorerst hinter Arsenal. Arsenal weist 67 Punkte auf, dahinter folgen Tottenham (66), Newcastle (65) und Chelsea (61/ein Spiel weniger).

Bei Aston Villa kam der Österreicher Andreas Weimann in der 52. Minute ins Spiel, musste aber nur 18 Minuten später wieder ausgewechselt werden. Weimann verletzte sich bei einem Zusammenprall mit Tottenham-Tormann Brad Friedel, über den Verletzungsgrad lagen zunächst keine Informationen vor. Villa hat nach dem Remis den Klassenerhalt mit hoher Wahrscheinlichkeit geschafft.

Arsenal zeigt im Finish Nerven
Bereits am Samstag hatte Arsenal im Kampf um die Champions-League-Plätze einen Rückschlag hinnehmen müssen. Die Londoner mussten sich zu Hause gegen Aufsteiger Norwich mit einem 3:3 (1:2) begnügen. Die "Gunners" liegen damit bei einem Spiel mehr lediglich zwei Punkte vor dem Lokalrivalen Tottenham Hotspur und dem Überraschungsteam Newcastle United auf Platz drei.

Arsenal ging durch den Israeli Yossi Benayoun (Bild) bereits nach 65 Sekunden in Führung, präsentierte sich in der Defensive aber zu fehleranfällig. Ein Doppelpack von Robin van Persie (72., 80.) war zu wenig. Der Niederländer, soeben zu Englands Spieler des Jahres gewählt, stellte mit 30 Ligatoren den Klubrekord von Thierry Henry aus der Saison 2003/04 ein. Für Norwich trafen Wesley Hoolahan (12.), Grant Holt (27.) und Steve Morison (85.).

Ergebnisse der 37. Runde:
Samstag
FC Arsenal - Norwich City 3:3
Sonntag
Newcastle United - Manchester City 0:2
Aston Villa - Tottenham Hotspur 1:1
Bolton Wanderers - West Bromwich Albion 2:2
FC Fulham - FC Sunderland 2:1
Queens Park Rangers - Stoke City 1:0
Wolverhampton Wanderers - Everton 0:0
Manchester United - Swansea City 2:0
Montag
Blackburn Rovers - Wigan Athletic 0:1
Dienstag
FC Liverpool - FC Chelsea

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Für EL-Rückspiel
Negativ-Rekord: Leipzig verkauft nur 7 (!) Tickets
Fußball International
Nach 0:5-Klatsche
Hütter knallhart: Frankfurt-Trio aussortiert!
Fußball International
Nach DFB-Rücktritt
Kroos kritisiert Özil: „Hoher Anteil an Quatsch!“
Fußball International
Nächste Japan-Show
Sehenswerter Treffer! Iniesta sorgt für Hingucker
Video Fußball
Schon in Topform?
Ronaldo glänzt: Nächstes Blitztor für Juventus
Fußball International
Der neue Vienna-Coach
Stratege Peter Hlinka - mit Schachzügen zum Titel
Fußball National
Aussagen über Haidara
Ex-Boss Rangnick sorgt für Wirbel bei Salzburg
Fußball National
Djuricin unter Druck
Rapid: Im Pulverfass gibt es keine Job-Garantie
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.