Rennstall bestätigt:

Cockpit fix! Schumacher unterschreibt bei Alpine

Formel 1
22.11.2023 11:03

Nun ist es offiziell: Mick Schumacher wird ab kommender Saison für Alpine in der Langstrecken-Weltmeisterschaft Gas geben. Das bestätigte der Rennstall am Mittwoch auf seinen Social-Media-Kanälen.

Schumacher wird somit Teamkollege von Ferdinand Habsburg, Nicolas Lapierre, Paul-Loup Chatin, Matthieu Vaxiviere sowie Charles Milesi und wird auch beim legendären 24-Stunden-Rennen in Le Mans im Cockpit des A424 Platz nehmen. „Für mich beginnt ein neues Kapitel“, blickt Mick dem neuen Kapitel erwartungsvoll entgegen. „Ich habe das Rennfahren dieses Jahr schmerzlich vermisst. Es ist das, was ich liebe, seit ich ein Kind war. Und es war manchmal schwer, anderen Fahrern zuzuschauen, wenn sie auf die Strecke gehen“,

Zwei Jobs, zwei Rennklassen, zwei Teams
Auch als Testpilot beim Formel-1-Team von Mercedes wird der 24-Jährige weiterhin tätig sein, wie er auf Instagram bekannt gab.

Schumacher hatte zu Beginn der Saison 2023 als Ersatzfahrer bei den Silberpfeilen unterschrieben, nachdem er bei Haas seine Koffer packen musste.

Im Oktober absolvierte der Deutsche nun erstmals Tests im Langstrecken-Auto von Alpine. Offenbar mit Erfolg - bald wird er auch in der Weltmeisterschaft über den Asphalt heizen. 

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele