So, 20. Jänner 2019

505 Minuten ohne Tor

18.03.2012 18:17

Meister Sturm Graz verliert bei Admira mit 0:2

Meister SK Sturm Graz kann auswärts einfach nicht mehr gewinnen. Die Steirer haben am Sonntag zum Abschluss der 25. Runde der tipp3-Bundesliga beim heimstarken Aufsteiger Admira eine verdiente 0:2-Niederlage kassiert und mussten nach der 0:1-Heimpleite gegen Wiener Neustadt den zweiten großen Rückschlag im Kampf um die Europacup-Plätze in Folge hinnehmen.

Für die Grazer, die auch in ihrem 13. Auswärtsspiel ohne Sieg blieben und schon fünf Partien (und 505 Minuten) ohne Torerfolg sind, scheint der Traum von der erfolgreichen Titelverteidigung bereits jetzt ausgeträumt. Die Niederösterreicher verbesserten sich hingegen auf Rang vier und verringerten den Rückstand auf die vor ihnen liegenden beiden Wiener Top-Teams Rapid und Austria auf zwei Zähler und liegen voll im Rennen um die Europacup-Plätze.

Torreichste Partie der 25. Runde
Nach vier schwachen Partien am Samstag wurde den Zuschauern zum Abschluss der Runde die ansehnlichste und torreichste Partie geboten. Vor 4.735 Zuschauern in der Trenkwalder-Arena entwickelte sich von Beginn an eine temporeiche und offene Partie, in der die Grazer zwar mehr Ballbesitz hatten, die Hausherren aber deutlich zweikampfstärker und vor allem gefährlicher waren.

Sturm-Goalie Cavlina musste sich schon in der fünften Minute bei einem Schuss des starken Ouedraogo auszeichnen. Zehn Minuten später brachte der Kroate den durchbrechenden Ouedraogo knapp außerhalb der Strafraumgrenze zu Fall und sah völlig zu Recht gelb. Für die Gäste kam es aber noch viel bitterer: Toth zirkelte den Freistoß aus spitzem Winkel ins lange Eck, Cavlina sah dabei nicht gut aus (15.). Für den 24-jährigen Mittelfeldspieler war es bereits der zweite Freistoßtreffer in Folge nach jenem zum 1:1 bei der 1:2-Niederlage gegen die Austria vor einer Woche.

Szabics vergibt Elfmeter
Die Grazer konnten sich vor den Augen von ÖFB-Teamchef Marcel Koller im Spiel nach vorne überhaupt nicht in Szene setzen, mit einer Ausnahme: Nach einem Foul von Plassnegger am trickreichen Kainz gab es völlig zu Recht Elfmeter, Szabics scheiterte allerdings mit einem zu schwachen Schuss an Admira-Tormann Tischler (20., Bild 2). Die Nummer eins erwies sich somit zum zweiten Mal in der laufenden Saison als "Elfmeterkiller", hatte er doch am 3. März beim 2:0-Sieg gegen Wiener Neustadt schon einen Elfmeter von Helly gehalten.

Die Hausherren zeigten sich demgegenüber kurz vor der Pause vom Punkt treffsicher und sorgten mit dem 2:0 für die Vorentscheidung. Klem brachte Seebacher im Strafraum zu Fall, und Schicker ließ sich die Chance nicht entgehen (44.).

Meister mit mehr Spielanteilen, aber harmlos
Im Gegensatz zur 2:4-Niederlage in der Südstadt im Herbst, bei der die Grazer die Partie nach einem 0:3-Rückstand zur Pause noch einmal spannend gemacht hatten, konnten sie dieses Mal in den zweiten 45 Minuten nur wenig zusetzen. Die Truppe von Chefcoach Franco Foda war zwar bemüht und feldüberlegen, fand aber keine einzige zwingende Torchance vor. Daran änderte auch nichts, dass in der letzten halben Stunde mit Szabics, Pavlov und Haas drei gelernte Stürmer am Feld standen. Gefährlicher waren sogar die Hausherren im Konter.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
18.01.
19.01.
20.01.
21.01.
23.01.
25.01.
26.01.
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
1:3
Bayern München
Spanien - LaLiga
FC Getafe
4:0
Deportivo Alaves Sad
Frankreich - Ligue 1
OSC Lille
2:1
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Akhisar Bld Spor
1:3
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
0:3
Sporting Braga
GD Chaves
1:4
FC Porto
Vitoria Guimaraes
0:1
Benfica Lissabon
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
3:2
SBV Excelsior
Belgien - First Division A
St. Truidense VV
2:3
KRC Genk
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
0:1
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
2:3
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
3:1
SC Freiburg
FC Augsburg
1:2
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
0:1
Werder Bremen
RB Leipzig
0:1
Borussia Dortmund
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
4:3
Leicester City
AFC Bournemouth
2:0
West Ham United
FC Liverpool
4:3
Crystal Palace
Manchester United
2:1
FC Brighton & Hove Albion
Newcastle United
3:0
Cardiff City
Southampton FC
2:1
FC Everton
FC Watford
0:0
FC Burnley
Arsenal FC
2:0
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
Real Madrid
2:0
FC Sevilla
SD Huesca
0:3
Atletico Madrid
Celta de Vigo
1:2
FC Valencia
Italien - Serie A
AS Rom
3:2
FC Turin
Udinese Calcio
1:2
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Inter Mailand
0:0
US Sassuolo
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
9:0
EA Guingamp
AS Monaco
1:5
Racing Straßburg
Olympique Nimes
0:1
FC Toulouse
Stade de Reims
1:1
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
11.30
Atiker Konyaspor 1922
Malatya Bld Spor
3:2
Goztepe
Antalyaspor
0:0
Kayserispor
Galatasaray
6:0
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
2:2
CD Tondela
Sporting CP
2:1
FC Moreirense
CD Santa Clara
21.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
3:0
FC Utrecht
PEC Zwolle
3:1
Feyenoord Rotterdam
ADO Den Haag
2:4
VVV Venlo
FC Groningen
3:0
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
2:1
KV Kortrijk
AS Eupen
4:1
Sporting Lokeren
Waasland-Beveren
1:1
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
1:2
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
1:2
Olympiakos Piräus
GS Apollon Smyrnis
0:0
Apo Levadeiakos FC
FC PAOK Thessaloniki
3:0
Panionios Athen
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
15.00
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers
Deutschland - Bundesliga
Hertha BSC
20.30
FC Schalke 04
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
20.45
OSC Lille
Türkei - Süper Lig
Besiktas JK
18.30
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Niederlande - Eredivisie
NAC Breda
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
20.30
Standard Lüttich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.