Mi, 19. Dezember 2018

Fünf Tore erzielt

07.03.2012 23:32

CL: Messi-Gala bei Barcas 7:1-Sieg, Apoel steigt auf

Lionel Messi hat am Mittwoch wieder einmal die Fußball-Welt verzaubert. Der Superstar das FC Barcelona führte Bayer Leverkusen im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League im Alleingang vor. Der Argentinier traf beim 7:1-Sieg in fünffacher Ausführung (25., 42., 49., 58., 84.). Das war vor ihm noch nie einem Spieler in der Königsklasse gelungen. Schon das Hinspiel hatte der Titelverteidiger mit 3:1 für sich entschieden. Apoel Nikosia setzte sich im zweiten Achtelfinale im Elfmeterschießen sensationell gegen Olympique Lyon durch und steht ebenfalls im Viertelfinale.

Barcelona gab sich überhaupt keine Blöße. Leverkusen kam nie wirklich gefährlich vor das Tor, dagegen durften sich die Katalanen auf ihren Weltfußballer verlassen. Messi ließ die Dinge einfach aussehen. Mit zwölf Saisontoren in der Champions League scheint ihm die Torjägerkrone bereits zum vierten Mal in Serie nicht mehr zu nehmen zu sein - ebenfalls ein Rekord.

Messi schreibt Geschichte
Vier Tore in einem Spiel hatte Messi selbst schon einmal erzielt - vor zwei Jahren im Viertelfinal-Rückspiel gegen Arsenal (4:1). Mit seinem fünften Treffer, einem Schlenzer von der Strafraumgrenze, sicherte sich der 24-Jährige aber kurz vor Schluss einen weiteren Eintrag in den Geschichtsbüchern (84.). In 40 Pflichtspielen dieser Saison hält "La Pulga" bereits bei 46 Toren.

Den Trefferreigen eröffnete Messi nach einem langen Pass von Xavi, bei dem er richtig gestartet war und den Ball ins Tor schupfte (25.). Kurz vor der Pause legte der 1,69 Meter kleine Angreifer mit einem Schlenzer mit links ins lange Eck nach (42.). Nach Seitenwechsel versenkte Messi nach Vorarbeit von Cesc Fabregas einen weiteren Heber (49.). Dazu nahm er ein Geschenk der Leverkusen-Abwehr um Jungtorhüter Bernd Leno an, der einen Ball ausgelassen hatte (58.).

Zum höchsten Barcelona-Sieg in der Champions League trug auch der eingewechselte Cristian Tello bei. Der 20-jährige Stürmer aus dem eigenen Nachwuchs traf in seinem ersten Spiel in der Königsklasse gleich zweimal (55., 62.). Der Ehrentreffer gelang erst in der Schlussphase Karim Bellarabi (90.).

Höchster Sieg in der CL-K.-o.-Phase
Sieben Tore in einem Spiel hatte Barcelona in der Königsklasse noch nie erzielt. Mit 7:1 stellte der spanische Meister, dessen erfolgreiche Titelverteidigung in der Liga bei zehn Punkten Rückstand auf den Erzrivalen Real Madrid immer unwahrscheinlicher wird, auch den höchsten Sieg aller Zeiten in der K.-o.-Phase ein. Diesen teilt sich Barca nun mit Manchester United (2007 gegen AS Roma) und Bayern München (2009 gegen Sporting Lissabon).

Apoel Nikosia eliminert Lyon
In einem wahren Krimi erreichte auch Apoel Nikosia das Viertelfinale. Der Außenseiter rang Olympique Lyon im Elfmeterschießen nieder. Zyperns Meister, erster Vertreter seines Landes in der K.-o.-Phase der Champions League, egalisierte mit einem 1:0 den Hinspiel-Sieg der Franzosen. Im Elfmeterschießen scheiterten Lyon-Youngster Alexandre Lacazette, der die erste Partie entschieden hatte, und Michel Bastos.

Lyon tat sich gegen die massive Defensivtaktik des Außenseiters enorm schwer. Erst in der Verlängerung übernahm der Champions-League-Halbfinalist von 2010 das Kommando - zu spät. Den einzigen Treffer der regulären Spielzeit erzielte der Brasilianer Gustavo Manduca, der einen Querpass von Apoel-Kapitän Constantinos Charalambides verwertete (8.). Der Torschütze musste in der Verlängerung auch noch mit Gelb-Rot vom Platz (115.).

Österreich muss nun weiterhin um seinen zusätzlichen fünften Europacup-Startplatz für die Saison 2013/14 zittern. Damit Zypern Österreich in der maßgeblichen Fünf-Jahres-Wertung noch überholt, müsste Apoel aber zumindest das Halbfinale erreichen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Schaumgebremst
Rapid: Keine Weihnachten wie immer
Fußball National
„Krone“-Interview
Teamchef Foda: „Es gibt Wichtigeres als Fußball“
Fußball National
Deutsche Bundesliga
Dortmund-Pleite, Hinteregger nach Tor verletzt out
Fußball International
Deutsche Bundesliga
2:0 gegen Nürnberg! Gladbach nicht zu stoppen
Fußball International
Vertrag bis 2019
Ibrahimovic bleibt bei Los Angeles Galaxy
Fußball International
Spielplan
17.12.
18.12.
19.12.
21.12.
22.12.
23.12.
24.12.
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
20.30
Borussia M'gladbach
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
21.00
FC Liverpool
Spanien - LaLiga
FC Girona
19.30
FC Getafe
Real Sociedad
21.00
Deportivo Alaves Sad
Niederlande - Eredivisie
VVV Venlo
20.00
PEC Zwolle
Belgien - First Division A
KAA Gent
20.30
Cercle Brügge
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Hertha BSC
RB Leipzig
15.30
Werder Bremen
VfB Stuttgart
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Fortuna Düsseldorf
1. FC Nürnberg
15.30
SC Freiburg
Eintracht Frankfurt
18.30
Bayern München
England - Premier League
Arsenal FC
13.30
FC Burnley
AFC Bournemouth
16.00
FC Brighton & Hove Albion
FC Chelsea
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Southampton FC
Manchester City
16.00
Crystal Palace
Newcastle United
16.00
FC Fulham
West Ham United
16.00
FC Watford
Cardiff City
18.30
Manchester United
Spanien - LaLiga
Real Betis Balompie
13.00
SD Eibar
Atletico Madrid
16.15
Espanyol Barcelona
FC Barcelona
18.30
Celta de Vigo
Athletic Bilbao
20.45
Real Valladolid
Italien - Serie A
Lazio Rom
12.30
Cagliari Calcio
FC Empoli
15.00
Sampdoria Genua
FC Genua
15.00
Atalanta Bergamo
AC Mailand
15.00
ACF Fiorentina
Udinese Calcio
15.00
Frosinone Calcio
SSC Neapel
15.00
Spal 2013
US Sassuolo
15.00
FC Turin
AC Chievo Verona
18.00
Inter Mailand
Parma Calcio 1913 S.r.l.
18.00
FC Bologna
Juventus Turin
20.30
AS Rom
Frankreich - Ligue 1
SCO Angers
21.00
Olympique Marseille
FC Girondins Bordeaux
21.00
SC Amiens
OSC Lille
21.00
FC Toulouse
AS Monaco
21.00
EA Guingamp
HSC Montpellier
21.00
Olympique Lyon
Paris Saint-Germain
21.00
FC Nantes
Stade de Reims
21.00
SM Caen
Stade Rennes
21.00
Olympique Nimes
AS Saint Etienne
21.00
Dijon FCO
Racing Straßburg
21.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
11.30
Goztepe
Alanyaspor
14.00
Basaksehir FK
Kasimpasa
17.00
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
Vitoria Setubal
16.30
CD Santa Clara
CD Tondela
16.30
CS Maritimo Madeira
CD Feirense
16.30
Portimonense SC
CF Belenenses Lisbon
19.00
CD das Aves
FC Moreirense
21.30
Boavista FC
Niederlande - Eredivisie
Fortuna Sittard
18.30
FC Groningen
NAC Breda
19.45
SC Heerenveen
PSV Eindhoven
19.45
AZ Alkmar
SBV Excelsior
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Royal Mouscron
18.00
RSC Anderlecht
Waasland-Beveren
20.00
Sporting Lokeren
St. Truidense VV
20.00
KV Kortrijk
Standard Lüttich
20.30
KV Oostende
Griechenland - Super League
Panaitolikos
15.00
Panathinaikos Athen
OFI Kreta FC
16.15
Atromitos Athens
Panionios Athen
18.30
Asteras Tripolis

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.