Salzburg-Stimmen:

„Magic-Momente“, „Hatten Eier in den Hosen“

Fußball International
20.09.2023 23:30

Hier lesen Sie die Stimmen zu Salzburgs Auswärtssieg am Mittwochabend in der Champions League gegen Benfica Lissabon.

Gerhard Struber (Salzburg-Trainer): „Heute haben wir ein paar Magic-Momente erlebt. Das zu realisieren, wird noch ein bisschen brauchen. Ich bin sehr stolz auf die Jungs, wie sie das auf den Platz gebracht haben und das Mindset in diese Richtung geschärft haben. Es ist ein sehr schöner Moment, auch für mich als Trainer. Es freut mich, dass wir es auswärts bei so einem Gegner hingekriegt haben. Jeder war mit dieser Winner-Mentalität unterwegs, die hat es heute gebraucht.“

Roko Šimić (Salzburg-Stürmer/Torschütze zum 0:1): „Ich bin wirklich stolz, an erster Stelle für meine Mannschaft. Vor 15 Jahren hat mein Vater in diesem Bewerb gespielt und ihn gewonnen. Es bedeutet mir so viel, heute zu gewinnen. Beim Elfmeter habe ich keinen Druck gespürt. Es ist ein spezielles Gefühl. Ein Sieg ist ein Sieg.“

Alexander Schlager (Salzburg-Torhüter): „Für uns war es schon so, dass wir hergefahren sind und unbedingt was mitnehmen wollten. Wir wollten mit Eiern in den Hosen aufs Spielfeld gehen und bis zur letzten Minute durchziehen. Da dürfen wir sehr stolz sein. Wir haben einen intensiven Spielstil gehabt und versucht, sie von der ersten Minute unter Druck zu setzen. Wir haben die Tore nicht ungerecht geschossen, es war ein sehr mutiger Auftritt. In Summe können wir sehr zufrieden sein. Der Spielverlauf war natürlich optimal, aber wir haben es auch erzwungen. Wir nehmen es, das passt gut.“

Amar Dedić (Salzburg-Abwehrspieler und -Kapitän): „Wir sind alle glücklich. Es war ein hartes Stück Arbeit gegen einen richtig starken Gegner. Wir haben wirklich über 90 Minuten vieles wegverteidigen müssen, konzentriert bleiben müssen in der Mannschaft. Mannschaftsleistung ist das Wichtigste, und ich bin wirklich extrem stolz, Kapitän so einer Mannschaft zu sein. Das ist für den Anfang wirklich sehr gut, drei Punkte auswärts mitzunehmen in Lissabon. Aber ich würde sagen, es geht weiter. Wir haben noch fünf Spiele, die sind genauso wichtig.“

Samson Baidoo (Salzburg-Verteidiger): „Es war eine brutale Mannschaftsleistung. Es war unglaublich und etwas Neues, vor so vielen Fans zu spielen. Dafür spielt man Fußball.“

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele