Graz verzichtet darauf

170 Gemeinden heben Steuer für Zweitwohnsitze ein

Steiermark
20.09.2023 17:30

In mehr als 101.000 Wohnungen in der Steiermark ist kein Wohnsitz gemeldet. Viele Kommunen wurden deshalb aktiv.

Exakt 690.896 Wohnungen gibt es in der Steiermark - diese Zahl spuckt die aktuellste Erhebung der Statistik Austria aus. Auffällig dabei: In nahezu jeder siebenten Wohnung ist laut Auswertung kein Wohnsitz gemeldet. „Man kann aber nicht pauschal sagen, dass die angesprochenen 101.562 Wohnungen auch wirklich leerstehen. Es kann viele Gründe dafür geben, dass es für eine Wohnung weder eine Haupt- noch eine Nebenwohnsitzmeldung gibt“, heißt es seitens der Statistik Austria.

Große Unterschiede
Interessant ist auch ein Blick auf die Hauptwohnsitzquote in den Gemeinden: In Mortantsch (Bezirk Weiz) sind 92,4 Prozent der Wohnungen als Hauptwohnsitz gemeldet, gefolgt von Gralla und Ragnitz (beide Leibnitz) mit 91,3 Prozent. Am anderen Ende befindet sich die kleinste Gemeinde der Steiermark: Für Hohentauern (382 Einwohner) weist die Statistik nur etwas mehr als 40 Prozent Hauptwohnsitze aus.

Hohentauern hat 382 Einwohner, aber 452 Wohnungen - nur in 182 davon ist ein Hauptwohnsitz gemeldet. (Bild: Christian Jauschowetz)
Hohentauern hat 382 Einwohner, aber 452 Wohnungen - nur in 182 davon ist ein Hauptwohnsitz gemeldet.

„Zehn Euro pro Quadratmeter“
Deswegen hat man hier im Murtal auch als eine der ersten Gemeinden der Steiermark die Zweitwohnsitzabgabe eingeführt. „Wir haben damit bereits im Oktober des Vorjahres begonnen. In Relation zu unserer Größe haben wir eben sehr viele Chalets und Ferienwohnungen, darum sind bei uns auch zehn Euro pro Quadratmeter fällig“, erklärt Amtsleiterin Astrid Körberl. Nach anfänglicher Aufregung herrscht nun nach vielen Gesprächen mit Betroffenen großteils Verständnis für diese Maßnahme.

Mehr als 23.000 Wohnungen in Graz ohne Wohnsitzmeldung
Laut Eva Niesner vom Referat für Gemeinderecht und Wahlen des Landes Steiermark heben mittlerweile 170 weiß-grüne Kommunen die Zweitwohnsitzabgabe ein. Die Spanne reicht von 5 bis maximal 10 Euro pro Quadratmeter - im Jahr. Die Landeshauptstadt Graz, wo übrigens in mehr als 23.000 Wohnungen kein Wohnsitz gemeldet ist, verzichtet auf diese Einnahme. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele