Unfall auf Baustelle:

Ex-NFL-Profi nach Falschmeldung nun wirklich tot!

US-Sport
13.09.2023 16:29

Rund eine Woche, nachdem seine Frau Berichte über den Tod des ehemaligen NFL-Profis dementiert hatte, ist Mike Williams nun tatsächlich gestorben. Der US-Amerikaner kam in Folge eines Unfalls auf einer Baustelle im Alter von 36 Jahren ums Leben.

Was war geschehen? Am 1. September hatte sich Williams schwere Verletzungen zugezogen, als ihm auf einer Baustelle ein Stahlträger auf den Kopf gefallen war. Mit Kopfverletzungen und Atemprobleme wurde er ins Krankenhaus gebracht, wo die Ärzte Wasser in der Lunge des ehemaligen Wide Receivers entdeckten und ihn ins Koma versetzten.

Ehefrau dementiert
Kurz darauf berichteten lokale Medien bereits über den Tod Williams‘, sein ehemaliger Teamkollege Gerald McCoy verabschiedete sich in den sozialen Medien von seinem Freund.

Mike Williams wurde nur 36 Jahre alt. (Bild: Scott Iskowitz / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / AFP)
Mike Williams wurde nur 36 Jahre alt.

Allerdings war dieser zu diesem Zeitpunkt immer noch am Leben, wie dessen Ehefrau Tierney Lyle die Berichte dementierte. 

Nun verstarb Williams am Dienstag tatsächlich, neben seiner Ehefrau hinterlässt er eine achtjährige Tochter. Williams war 2010 von den Tampa Bay Buccanneers in gedraftet worden, 2014 wechselte er zu den Buffalo Bills. 

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele