Äsche kehrt zurück

Forschungsprojekt für „Fisch-Comeback“ gestartet

Niederösterreich
11.09.2023 11:00

Zur Wiederansiedlung der Äsche am mittleren Kamp-Fluss wurde nun ein eigenes Forschungsprojekt gestartet. Der „Krone“ hat Betreuer Gerhard Käfel seine Ziele und Methoden erklärt.

Es ist ein starkes Zeichen für die Biodiversität, das jüngst im niederösterreichischen Steinegg gesetzt wurde. Am Samstag startete das Forschungsprojekt des mobilen Fischcontainers zur Wiederansiedlung der Äschen am mittleren Kamp-Fluss.

Wohl der Fische im Fokus
Projektleiter Gerhard Käfel erklärt der „Krone“ dazu: „Ziel des Projektes ist es, pro Jahr 50.000 Fischeier, die von den Mutterfischen oberhalb von Zwettl abgestreift werden, in künstlichen Nestern im Kamp zu besetzen. Davon werden zirka 10 Prozent als sogenannte Fingerlinge, also fingerlange Jungfische, direkt im Herbst ins freie Gewässer entlassen.“ Durch den mobilen Fischcontainer wird Kampwasser durchgeleitet und der Container zu einer Art Fischzuchtanlage. „Die Fische haben somit die Möglichkeit, sich von Beginn an das Kampwasser zu gewöhnen“, heißt es vom Projektteam.

Thomas Friedrich von der Universität für Bodenkultur. (Bild: ATTILA MOLNAR)
Thomas Friedrich von der Universität für Bodenkultur.

Durch die Kampsperren im Oberwasser ist bereits eine Barriere für die Äschen entstanden. Die Temperaturverschiebung hat zudem auch neuen Lebensraum für die Fische entstehen lassen. Das Forschungsprojekt des Vereins Fliegenfischen am Kamp in Zusammenarbeit mit der BOKU und des Instituts für Hydrobiologie und Gewässermanagement versucht damit das Wanderhindernis der Äschen zu überbrücken und diese künstlich im mittleren Kamp wieder anzusiedeln. „Sowohl Fischer, als auch der Stromanbieter EVN, Bewirtschafter und wissenschaftliche Interessen finden sich hier zusammen, um den Fluss als Lebensraum gemeinsam zu unterstützen“, so Käfel. Das Projekt läuft bis 2028 und soll planmäßig auf weitere Flüsse in Österreich erweitert werden.

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele