„hirnlos, ekelhaft …“

Michael Wendler feuert nun gezielt gegen Kollegen

Nachrichten
11.08.2023 12:08

„Schlager unter Palmen“, wo Michael Wendlers großes Comeback hätte stattfinden sollen, wurde nun nach zahlreichen Absagen anderer Künstler gecancelt. Der „Egal“-Interpret fühlt sich diskriminiert und schießt jetzt gezielt gegen seine Kollegen.

Bereits vor Wochen kündigte er ein kurz bevorstehendes, spektakuläres Comeback an. Michael Wendler, der nach kritischen Aussagen während der Corona-Pandemie größtenteils von der Bildfläche verschwunden ist, wollte nach der langen Bühnenpause beim „Schlager unter Palmen“-Event auf der griechischen Insel Kreta zum ersten Mal wieder auftreten.

Satz mit X
Das Konzert hätte mit einer kompletten Reise auf das beliebte Urlaubsziel gekoppelt werden sollen, doch jetzt wurde alles abgesagt. Grund dafür waren einige Absagen von Künstlern, die nach eigenen Angaben nicht mit Michael Wendler in Verbindung gebracht werden wollten.

Ross Antony beispielsweise meldete sich in einer Videobotschaft diesbezüglich zu Wort, erklärte darin seinen Auftritt abgesagt zu haben. Seinem Beispiel folgten noch andere gebuchte Acts wie Julian David oder Zeitflug.

Ross Antony wollte nichts mit dem verpönten Musiker zu tun haben. (Bild: Steinbrenner, Marco / Action Press / picturedesk.com)
Ross Antony wollte nichts mit dem verpönten Musiker zu tun haben.

Der Verantwortliche, René Ulbrich, beschloss darauf hin, nicht etwa Wendler aus dem Programm zu streichen und den Rest wie geplant stattfinden zu lassen, sondern sagte die gesamte Musik-Reise direkt ab. Möglicherweise steht das in Zusammenhang mit der geplanten Tour vom unbeliebten Schlagerstar, die er 2024 umsetzen will, betreut angeblich von eben diesem Herrn Ulbrich.

„Keiner will mit Michael spielen“
Der Ehemann von Laura Müller hat zu der gesamten Misere, allen voran seinen „Kollegen“, eine klare Meinung: „Dazu noch die lächerlichen Distanzierungen von Ross Antony oder Julian David oder Zeitflug (letztere mir übrigens völlig unbekannt), welche sich gebürstet Mainstream und ewig grinsend gegen Diskriminierung positionieren, aber durch ihr Verhalten genau dieses machen. Es klingt schon ein bisschen nach Kindergarten-Niveau, so nach dem Motto ,Mit dem Michael spiele ich nicht‘, in der Hoffnung auf ,Fishing for compliments‘ - EKELHAFT FINDE ICH DAS“, wettert er in den sozialen Medien.

René Ulbrich ist ebenfalls Musiker, er schreibt und produziert seine Lieder selbst. (Bild: Eventpress MP / dpa Picture Alliance / picturedesk.com)
René Ulbrich ist ebenfalls Musiker, er schreibt und produziert seine Lieder selbst.

Michael, der Menschenfreund
Er fuhr noch fort: „Für mich sind jedenfalls solche Künstler wie oben erwähnt bemitleidenswerte und charakterlose Künstler, die noch immer glauben, dass ihr Schweigen in der menschenverachtenden Coronazeit gut war. Ein guter Künstler setzt sich für seine Fans ein, warnt und beschützt. Ich habe es gemacht und würde es immer wieder tun. ICH LIEBE MEINE FANS und bin ein MENSCHENFREUND. Niemand hat das Recht Grundrechte zu beschneiden. Meinungsfreiheit ist ein Grundrecht und dieses sollte ohne Schaden ausgeübt werden dürfen … Wo sind wir eigentlich gelandet?“

Das Ehepaar lebt in den USA. (Bild: Thomas Burg / Action Press / picturedesk.com)
Das Ehepaar lebt in den USA.

Dabei muss man anmerken, dass er noch vor wenigen Monaten beteuerte, seine Aussagen aus dieser Zeit (teilweise) zu bereuen. Welche genau damals gemeint waren, gab er aber nicht an. Dies sagte er, nachdem auch der Sender „RTL 2“ die Idee einer gemeinsamen Produktion nach einer Menge negativer Resonanz wieder verwarf. Er selbst will außerdem auf der Suche nach einem Ersatztermin sein. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele