Neue Details

Prügel-Eklat in Zell am See: Fußballer droht Aus

Fußball International
17.07.2023 10:49

Der Eklat von Zell am See sorgt weiter für Schlagzeilen: Jetzt droht Hertha-Goalie Marius Gersbeck, der einen 22-jährigen Einheimischen ins Spital prügelte, das Aus beim deutschen Bundesliga-Absteiger. 

In der Nacht auf Sonntag war es im Stadtgebiet zu einer Auseinandersetzung zwischen dem Hertha-Profi und einem Einheimischen gekommen. Wie die „Bild“ nun berichtet, soll der Fußballer sein Opfer schwer im Gesicht verletzt haben. Beim Angriff verlor der 22-Jährige einen Zahn, dazu soll er einen Nasenbeinbruch erlitten haben.

Derzeit wird er im Tauernklinikum Zell am See behandelt und ist noch nicht vernehmungsfähig.

Gersbeck, der erst vor Kurzem von Karlsruhe nach Berlin gewechselt war, drohen nun auch sportliche Konsequenzen. Gut möglich, dass der Prügel-Profi aufgrund des laufenden Ermittlungsverfahrens der Salzburger Polizei wegen Körperverletzung suspendiert wird. Folgt sogar das endgültige Aus bei der Hertha? Der Tormann wurde bereits vorzeitig nach Hause geschickt. Um die Mannschaft zu schützen und für Ruhe im Trainingslager zu sorgen, heißt es.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele