In Klagenfurt

Zwei weitere Drogentote binnen weniger Stunden

Kärnten
29.06.2023 13:47

Kärnten muss wieder zwei Drogentote beklagen. Binnen weniger Stunden wurden in Klagenfurt die Leichen von zwei Männern entdeckt. Besorgte Nachbarn alarmierten die Polizei. 

Aus Sorge um ihren Nachbarn verständigten am Montag Klagenfurter die Polizei. Sie hätten den 49-Jährigen schon länger nicht mehr gesehen und würden sich deshalb Sorgen machen. Nachdem die Polizei sich Zutritt zu der Wohnung des Klagenfurters verschafft hatte, machten die Beamten eine traurige Entdeckung - der 49-Jährige lag tot in seiner Wohnung. „Da in der Wohnung Heroin und Cannabiskraut aufgefunden wurden und somit ein Tod durch den Konsum von Drogen nicht auszuschließen war, wurde seitens der Staatsanwaltschaft Klagenfurt die Obduktion angeordnet“, teilt die Polizei mit.

Und dabei bestätigte sich der Verdacht der Ermittler. Der 49-Jährige ist an einem Mix an Drogen gestorben.

Zweiter Toter, nur wenige Stunden später
Nur wenige Stunden später schlug ebenfalls in Klagenfurt eine Hausbesorgerin Alarm. Dieses Mal in Sorge um einen 66-Jährigen. Und wieder konnten Beamten nur die Leiche des Klagenfurters in der Wohnung entdecken. Auch bei dem 66-Jährigen ergab die Obduktion, dass er suchtgiftartige Substanzen im Körper hatte.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele