Auto auf Gegenfahrbahn

„Frontaler“ im Zillertal: Fünf Personen verletzt

Tirol
24.06.2023 21:17

Ein 41-jähriger Slowake geriet am Samstag auf der Zillertal-Bundesstraße mit seinem vollbesetzten Pkw auf die Gegenfahrbahn und krachte gegen zwei entgegenkommende Fahrzeuge. Fünf Personen wurden erheblich verletzt. Die Straße war eineinhalb Stunden für den gesamten Verkehr gesperrt. 

Am Samstag gegen 14.20 Uhr fuhr eine 49-jährige Österreicherin mit ihrem Pkw auf der B169, im Gemeindegebiet von Fügen, von Fügen kommend taleinwärts. Zur selben Zeit fuhr ein 41-jähriger Slowake mit seinem Pkw talauswärts.

Beide Pkw gerieten ins Schleudern
Aus ungeklärter Ursache geriet der Slowake mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit dem Pkw der 49-Jährigen. Dadurch kamen beide Fahrzeuge ins Schleudern. Während die Österreicherin mit ihrem Pkw auf einem angrenzenden Feld zum Stillstand kam, kollidierte der Slowake anschließend seitlich mit einem ebenfalls entgegenkommenden Pkw einer 20-jährigen Österreicherin.

Mehrere Rettungsfahrzeuge im Einsatz
Die 49-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und mit dem Notarzthubschrauber in das Krankenhaus nach Hall in Tirol geflogen. Der 41-jährige Slowake, sowie dessen Beifahrer - drei Slowaken im Alter von 20, 41 und 47 Jahren - wurden ebenfalls unbestimmten Grades verletzt und mit mehreren Rettungsfahrzeugen in das Krankenhaus nach Schwaz verbracht. Die 20-Jährige und deren 37-jährige Beifahrerin (Österreicherin) blieben unverletzt.

Straße 90 Minuten gesperrt
An allen drei Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Im Einsatz standen insgesamt 8 Fahrzeuge der Feuerwehren Fügen, Hart im Zillertal und Schlitters, zwei Notarztfahrzeuge, ein Notarzthubschrauber sowie drei Streifen der Polizei. Die B169 war im Bereich der Unfallstelle für die Dauer der Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten für ca. 1 ½ Stunden für den gesamten Verkehr gesperrt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele