Nix wie los

Oberhofer Galtalm wurde zu neuem Leben erweckt

Tirol
23.06.2023 17:00

Nach dem Dornröschenschlaf im Vorjahr ist die kleine Alm im Flaurlinger Tal auf diesem Geheimpfad wieder ein lohnendes Ziel. Die „Krone“ weiß, was es für die Tour benötigt.

Wer abseits ausgetrampelter Pfade unterwegs sein möchte, liegt bei diesem Vorschlag richtig. Wir fahren am westlichen Ortsende von Flaurling direkt östlich der Brücke hinauf nach Flaurlingberg (stets an „Flaurlinger Alm“ orientieren). In dem Weiler weiter Richtung Waldrand und beim Verkehrsspiegel westlich zum Beginn der Forststraße.

Das Almvieh ist allgegenwärtig. (Bild: Peter Freiberger)
Das Almvieh ist allgegenwärtig.
Das Almvieh ist allgegenwärtig. (Bild: Peter Freiberger)
Das Almvieh ist allgegenwärtig.

Jetzt wandert man gemütlich auf dem Forstweg im Wald im Flaurlinger Tal einwärts. Nach gut zwei Kilometern ist die Brücke über den Kanzingbach erreicht – Blick auf das breite Seejoch im Talschluss inklusive. Der Bach wird überquert, jenseits folgen wir auf Oberhofer Seite dem Karrenweg – zunächst im freien Gelände – aufwärts (ab nun stets „Oberhofer Galtalm“). Die Route verwandelt sich neben dem tosenden Kanzingbach und bei einem Viehgatter in einem Steig. Nach archaischer Überquerung des Marktlbachs zieht der Steig im Wald empor.

Beim Abstieg drückt sich die Hohe Munde ins Blickfeld (Bild: Peter Freiberger)
Beim Abstieg drückt sich die Hohe Munde ins Blickfeld

In der Folge schlängelt sich wieder ein Karrenweg nach oben, schließlich geht es fein im Wald einwärts zur kleinen, urtümlichen Galt-alm. Die haben heuer neue Pächter aus dem Tannheimer Tal übernommen, sodass sich Einkehren wieder absolut lohnt!

Fakten

  • Talort: Flaurling (675 m)
  • Ausgangspunkt: Beginn der Forststraße ins Flaurlinger Tal (rund 900 m) im Weiler Flaurlingberg oberhalb von Flaurling; kostenlose Parkmöglichkeiten am Beginn der Forststraße und kurz rechts danach
  • Strecke: Forstweg, Karrenweg, Steig (neu und gut markiert) Voraussetzung: Kondition, Ausdauer
  • Ausrüstung: festes Schuhwerk, Stöcke
  • Kinder: ab 8 Jahren
  • Mountainbuggy: nein
  • Einkehrmöglichkeit: Oberhofer Galtalm (1635 m), täglich geöffnet, kein Ruhetag 0676/6802455; Flaurlinger Alm (1613 m), täglich geöffnet, kein Ruhetag, 0664/ 2062953
  • Öffis: zu umständlich
  • Höhenunterschied: rund 750 Höhenmeter
  • Länge: rund fünf Kilometer, Ausgangspunkt - Galtalm (Aufstiegsroute)
  • Gehzeit: rund 2 ¼ bzw. 2 Stunden, Ausgangspunkt - Galtalm in Auf- bzw. Abstieg; Abstiegsvariante auf Fahrweg über Flaurlinger Alm rund 15 Minuten länger

Zurück nehmen wir entweder dieselbe Strecke oder gehen jenseits des Bachs am Fahrweg zurück hinab (beim „Kalten Wasserle“ Abkürzung durch die Wiesen nutzen). Dann könnte man auch noch in der kurz unterhalb der Oberhofer Galtalm befindlichen Flaurlinger Alm einkehren.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele