„Wir sind sehr weit“

Salzburg-Wechsel von Goalie Schlager fast fix!

Fußball National
26.05.2023 15:59

Noch dementiert Christoph Freund den Vollzug, doch der Wechsel von Alexander Schlager vom LASK zu Salzburg dürfte bald offiziell werden. Berichte darüber, dass der ablösefreie Transfer des ÖFB-Teamgoalies bereits fix sei, könne er nicht bestätigen, so Salzburgs Sportchef am Freitag. „Aber wir sind in sehr guten Gesprächen und sehr weit mit Alexander Schlager.“

Schlager wäre Salzburgs erster Neuzugang für die Saison 2023/24. Die Heimholung des 27-Jährigen zeichnet sich bereits länger ab. Beim LASK saß er im Saisonfinish nur noch auf der Ersatzbank. In Salzburg war in der zu Ende gehenden Saison der Schweizer Philipp Köhn im Tor gesetzt. Der Deutsche Nico Mantl war zuletzt zum dänischen Club Aalborg verliehen. Als erster Ersatzmann fungierte Adam Stejskal.

Salzburg-Sportdirektor Christoph Freund (Bild: GEPA )
Salzburg-Sportdirektor Christoph Freund

Gerüchte, wonach Salzburg großes Interesse an Sturm-Angreifer Emanuel Emegha zeigen soll, halten sich indes hartnäckig. Freund hatte den 20-jährigen Schlaks aus den Niederlanden zuletzt als „interessanten Spieler“ bezeichnet. „Aber wir sind auf dieser Position sehr gut besetzt.“

Emanuel Emegha (Bild: GEPA)
Emanuel Emegha

Darauf angesprochen, ob Salzburg nun wie Bayern München bei direkten Konkurrenten wildern könnte, erwiderte Freund am Freitag: „Die Bayern-München-Strategie war es immer, den Gegner zu schwächen. Das haben wir die letzten Jahre nicht gemacht und werden wir auch zukünftig nicht machen. Unsere Ausrichtung ist ganz klar, dass wir die bestmöglichen Spieler, die zu uns passen, zu uns holen. Unabhängig davon, ob sie in Europa oder in Österreich spielen.“

Folgen weitere Abgänge?
Zwei Abgänge von Stammspielern stehen mit Nicolas Seiwald und Benjamin Sesko (beide Leipzig) bereits fest. Freund macht keinen Hehl daraus, dass es dabei nicht bleiben wird. „Es gibt Gespräche, aber die werden erst in den nächsten Wochen konkreter. Es werden intensive zwei, drei Wochen“, kündigte Freund an. Junior Adamu wird medial mit einem Wechsel in die deutsche Bundesliga nach Freiburg in Verbindung gebracht.

Den langzeitverletzten Brasilianer Fernando hat Freund noch nicht abgeschrieben. „Wir rechnen ganz fest mit Fernando. Es war natürlich bitter, dass einer unserer absoluten Topspieler so wenig auf dem Feld gestanden ist.“ Der Stürmer war mit sechs Toren in den ersten neun Ligaspielen in die Saison gestartet, danach aber mehrmals von - auch undurchsichtigen - Muskelverletzungen ausgebremst worden. Freund gab sich nun optimistisch, dass Fernando im Zuge der Saison-Vorbereitung wieder ins Mannschaftstraining zurückkehren kann.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele