Wäre absoluter Rekord

Enthüllt: Bayern bot Haaland astronomisches Gehalt

Fußball International
11.04.2023 15:44

Am Dienstagabend (21 Uhr/live im sportkrone.at-Ticker) trifft Erling Haaland in der Champions League auf den FC Bayern München. Der deutsche Rekordmeister hatte großes Interesse am Knipser, der Norweger entschied sich jedoch damals für Manchester City. Und das trotz eines astronomischen Gehalts, das ihm vom FC Bayern angeboten wurde.

Wie der „kicker“ enthüllt, bot der FC Bayern München Haaland im Sommer 2022 ein Jahresgehalt von 35 Millionen Euro (Fünfjahresvertrag) für einen Wechsel nach München. Eine Mega-Summe, die es beim Klub noch nie gegeben hat! Mit einer Verpflichtung von Haaland hätten die Deutschen ihre internen Gehaltsstrukturen gesprengt. Zu diesem Zeitpunkt ging Haaland noch für Borussia Dortmund auf Torejagd, ganz Europa jagte den Stürmer.

Erling Haaland trifft in der Champions League auf den FC Bayern. (Bild: AP)
Erling Haaland trifft in der Champions League auf den FC Bayern.

Mane ist Topverdiener
Doch die Münchner gingen trotz des Mega-Angebots leer aus. Für 75 Millionen Euro wechselte der Super-Angreifer zu Manchester City. Mit dem Gesamtpaket (Handgeld, Anteil seiner Beraterin und Jahresgehalt inklusive Boni) konnte der FC Bayern nicht mithalten. Als Lewandowski-Nachfolger verpflichtete der „FCB“ Sadio Mane. Mit rund 22 Millionen Euro ist er der aktuelle Topverdiener der Bayern.

So hoch ist Haalands City-Gehalt
Wie die „Daily Mail“ im Herbst berichtete, liegt das Jahresgehalt von Haaland in Manchester bei über 51 Millionen Euro. Diese (finanzielle) Wertschätzung zahlt der Stürmer mit Toren (44 in 38 Pflichtspielen) zurück. Auch am Dienstagabend in der Champions League gegen den FC Bayern?

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele