Begehrter Coach

Tottenham, Bayern, Real: Glasner-Poker eröffnet

Fußball International
22.03.2023 11:29

Der Poker um Oliver Glasner ist eröffnet. Tottenham will den Oberösterreicher nach England lotsen (krone.at berichtete). Auch München eine Option. Und selbst mit Real Madrid wird er wieder in Verbindung gebracht.

„Ich hatte Anfragen aus der Premier League - aber ich habe abgesagt.“ Sagte Oliver Glasner unlängst. Doch die Rufe aus England werden lauter. Jetzt hat Tottenham seine Fühler ausgestreckt, Glasner als Wunschkandidaten für die Nachfolge von Antonio Conte auserkoren. Das Aus des Italieners scheint besiegelt. In der Champions League scheiterten die Spurs im Achtelfinale, in der Premier League zittert man um die Top 6. So kommt Glasner ins Spiel. Erste Gespräche mit dessen Berater soll es bereits gegeben haben, Glasner wollte sich auf „Krone“-Anfrage dazu nicht äußern. Bei Frankfurt hat der Oberösterreicher Vertrag bis 2024, die Möglichkeit auf eine Verlängerung bis 2026 inklusive Jahresgehalt von rund drei Millionen Euro hat er bisher nicht genützt, sich Bedenkzeit erbeten.

Näher zur Heimat?
In seiner Heimat Riedau hört man, dass der heimatverbundene Glasner wieder näher bei der Familie leben könnte, mehr zu Hause bei Frau Bettina und den drei Kindern sein möchte. Was dafür spricht, dass Glasner mit einem Job im nur rund 170 Kilometer entfernten München liebäugelt. Wo Julian Nagelsmann bei den Bayern alles andere als fest im Sattel sitzt.

Eintracht-Frankfurt-Trainer Oliver Glasner (Bild: SID)
Eintracht-Frankfurt-Trainer Oliver Glasner

Die spanische Zeitung „Mundo Deportivo“ bringt Glasner wiederum bei Real Madrid ins Spiel. Der Vertrag mit Carlo Ancelotti läuft 2024 aus. Holt er diese Saison keinen Titel, könnte das ihm den Job kosten.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele