„Gute Nachrichten“

Ein neues Zuhause für an Demenz erkrankte Menschen

Ombudsfrau
28.01.2023 06:00

Ende des vergangenen haben die Johanniter Tirol drei Demenz-Wohngemeinschaften eröffnet. Ein wichtiges Projekt, das von der Erkrankung betroffenen Menschen ein neues, betreutes Zuhause in einer besonderen Umgebung bietet.

„Für uns bieten die Demenz-Wohngemeinschaften eine sehr gute Alternative zur Heimunterbringung“, so Georgette Plaikner. Sie ist Angehörige von Herrn H., der in einer der hellen, lichtdurchfluteten WGs mit schönem Ausblick in die Berge in Volders lebt.

24-Stunden Betreuung trifft professionelle mobile Pflege
Betroffene, für die sich durch ihre Demenz-Erkrankung das gesamte Leben ändert, finden hier nicht nur eine neue Heimat, sondern auch einen besonderen Ort, der ihnen in ihrer Situation ein stabiles Umfeld ermöglicht. „Dieses Pilotprojekt der Johanniter Tirol und der Agentur BetreuerTeam zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass es 24-Stunden-Betreuung und professionelle mobile Pflege und Betreuung in einem verbindet“, erklärt Franz Bittersam, der Geschäftsführer der Johanniter Tirol.

Johanniter-Tirol-Pflegedienstleiter Matteo Floiss im Gespräch mit Herrn H., der seit Ende vergangenen Jahres in einer der drei Demenz-WGs lebt. (Bild: ALEXSCHMIDT.AT)
Johanniter-Tirol-Pflegedienstleiter Matteo Floiss im Gespräch mit Herrn H., der seit Ende vergangenen Jahres in einer der drei Demenz-WGs lebt.
Frau B. ist eine der 24-Stunden-Betreuungskräfte, die sich um Herrn H. und seinen WG-Mitbewohner kümmert. (Bild: ALEXSCHMIDT.AT)
Frau B. ist eine der 24-Stunden-Betreuungskräfte, die sich um Herrn H. und seinen WG-Mitbewohner kümmert.

Herr H. fühlt sich im neuen Zuhause wohl
In jeder der drei WGs ist für die zwei Bewohner rund um die Uhr eine speziell geschulte Betreuungsperson da, pflegerische Maßnahmen übernimmt das Pflegeteam der Johanniter. Die Kosten für einen Platz hängen von Einkommen, Pflegestufe und etwaigen Förderungen ab. Die Kosten für die 24-Stunden-Betreuung werden geteilt, was für die Bewohner eine enorme finanzielle Entlastung ist. Herr H. fühlt sich in seinem neuen Zuhause übrigens sichtlich wohl, wie Frau Plaikner erzählt. Ein schönes und wichtiges Projekt! Nähere Infos zum Projekt finden Sie hier.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele