Thema des Tages

Jeder Dritte kann sich Wohnen nicht mehr leisten

Guten Morgen Wien
27.01.2023 03:00

Es sind äußerst alarmierende Zahlen mit denen die Arbeiterkammer Wien jetzt aufhorchen lässt. Bereits jeder dritte Österreicher sagt laut Statistik Austria, dass er in den nächsten drei Monaten die Wohnkosten nicht mehr begleichen kann. So viele wie nie zuvor. Schuld sind die hohen Energievorschreibungen und gigantischen Mieterhöhungen. Alleine 2022 wurden die Mieten gleich mehrmals erhöht. Die AK fordert jetzt deshalb einen Mietpreisdeckel. Die Mieten sollen nur noch einmal im Jahr und nur um zwei Prozent erhöht werden dürfen. Indes suchen jetzt immer mehr Menschen Beratungsstellen auf. Das und weitere spannende Themen lesen Sie heute in Ihrer „Krone“ und auf krone.at/wien. 

 Wien Krone
Wien Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit

Mehr Nachrichten

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele