Gutes Geschäft

586 Mio. Euro flossen bei Transfers an Vermittler!

Fußball International
15.12.2022 19:26

Bei internationalen Fußball-Transfers wurden 2022 von Klubs rund 586 Millionen Euro für Vermittlungsdienste gezahlt - knapp ein Viertel mehr als vergangenes Jahr! Das geht aus einem am Donnerstag veröffentlichten Bericht der FIFA hervor. 

Bei 1532 internationalen Transfers waren Vermittler für die verpflichtenden Vereine im Einsatz. Das waren 22,4 Prozent mehr als 2021 und ein Höchstwert. Auch die rund 424 Millionen Euro, die Klubs für die Dienste zahlten, sind Rekord.

Mit 96,2 Prozent stammt fast die gesamte Summe von europäischen Vereinen. Platz 1 geht an England, gefolgt von Italien und Portugal. Deutschland belegt mit knapp 53 Millionen Euro den fünften Platz bei den gezahlten Honoraren. Im Frauenfußball stieg die Zahl der Transfers, bei denen die verpflichtenden Vereine Vermittler hinzuzogen, stark an. Im Vergleich zu 2021 waren es 40 Prozent mehr.

Das FIFA-Reglement verpflichtet Klubs, die Namen und Provisionen aller an einem internationalen Transfer beteiligten Vereinsvermittler und die Namen der für die Spieler handelnden Personen in das Transfer Matching System (TMS) einzugeben. Ein Spielervermittler vertritt Profis oder Vereine beim Abschluss eines Profivertrags oder bei Transfers.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele