Anlagebetrug

Tiroler zahlte über 10.000 Euro für falsche Aktien

Tirol
02.12.2022 20:00

Und täglich grüßt das Murmeltier! Schon wieder wurde in Tirol ein dreister Betrug über Telefon und Internet öffentlich. Ein 50-jähriger Seefelder wurde mit einem vermeintlichen Aktiengeschäft abgezockt und verlor auf diese Weise weit mehr als 10.000 Euro.

Zwischen dem 11. Mai und dem 20. November wurden dem Tiroler telefonisch mehrmals Vorzugsaktien einer Firma angeboten. „Der Mann tätigte daraufhin insgesamt vier Käufe und erhielt auch die entsprechenden Zertifikate dafür", heißt es seitens der Polizei.

Webseite nicht mehr erreichbar
Doch dann stellte der 50-Jährige fest, dass sein Aktienpaket auf der entsprechenden Homepage bzw. die Webseite selber nicht mehr erreichbar war und erstattete schlussendlich am Freitag Anzeige bei der Polizei. „Durch die Tat entstand ein Schaden im fünfstelligen Eurobetrag im unteren Drittelbereich“, so die Exekutive.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Tirol



Kostenlose Spiele