Fußball

24.11.2022 20:56 |

Das schaffte keiner

„Wunderschön!“ Ronaldo schreibt WM-Geschichte

2006, 2010, 2014, 2018 und nun 2022 - Cristiano Ronaldo hat am Donnerstag gegen Ghana als erster Spieler der Geschichte bei fünf Weltmeisterschaften getroffen. Eine wahrlich außergewöhnliche Leistung des 37-jährigen Superstars aus Portugal!

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Es war in der 65. Minute: Ronaldo tritt zum Elfmeter an, konzentriert sich und knallt die Kugel kompromisslos in die Maschen! Es war sein achter Treffer bei einer WM, ein Tor für die Ewigkeit - und ein ganz besonders emotionales noch dazu! Schließlich wurde der Portugal-Kapitän wegen seines Skandal-Interviews zuletzt hart kritisiert. Am Dienstag wurde bekannt, dass er und sein Klub Manchester United deshalb getrennte Wege gehen werden.

Ronaldo zu seinem Rekord-Tor: „Das war ein wunderschöner Moment. Meine fünfte WM, wir haben gewonnen. Das war sehr wichtig. Der Weltrekord ist etwas, was mich sehr stolz macht. Es war ein wichtiger Schritt, dass wir gewonnen haben."

Bei der Hymne vor dem Spiel übermannten Ronaldo deshalb die Gefühle. Mit feuchten Augen sang er lautstark mit, um sich danach einmal mehr in die Geschichtsbücher einzutragen. Eine Genugtuung!

Schon vor seinem Elfer gegen Ghana war der Superstar einer von fünf Spielern, die bei vier verschiedenen Weltmeisterschaften getroffen haben. Neben Ronaldo gelang das noch dem Brasilianer Pele, den Deutschen Uwe Seeler und Miroslav Klose und zuletzt auch dem Argentinier Lionel Messi.

Übrigens nur ein Spieler war bei seinem WM-Treffer noch älter! Es war der Kameruner Roger Mila mit 43 Jahren. Diesen Rekord wird CR7 aber wohl nicht mehr anstreben.

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung