Fußball

24.11.2022 18:22 |

Emotionaler Superstar

Ronaldo: Erst Tränen, dann historisches Tor

Viel wurde diskutiert über Cristiano Ronaldo und sein Wut-Interview in den letzten Tagen, der Druck lastete schwer auf dem Superstar - vielleicht zu schwer. Schon bei der Hymne vor dem Spiel gegen Ghana zeigte der Portugal-Kapitän deshalb am Donnerstag große Emotionen. In Minute 65 traf er dann zum 1:0 - ein historischer Treffer. Denn damit erzielte CR7 bei fünf Weltmeisterschaften zumindest einen Treffer, das schaffte vor ihm noch keiner!

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Als Portugals Hymne ertönte, brachen beim Superstar alle Dämme - von seinen Emotionen übermannt bekam Ronaldo wässrige Augen. Wohl nicht zuletzt aufgrund der letzten Wochen und der harten Kritik an seiner Person.

Hier die emotionale Szene vor dem Spiel:

WM-Rekord
Sorgte Ronaldo doch durch das aufsehenerregende Interview und die darauffolgende Trennung von ManUnited abseits des Platzes für wilde Schlagzeilen. Bei der WM will der fünfmalige Weltfußballer wieder Taten auf dem Feld für sich sprechen lassen. Und das tat er auch!

Der 37-Jährige traf per Elfer gegen Ghana und ist damit der erste Spieler der Geschichte, der bei fünf verschiedenen WM-Endrunden ein Tor erzielte. Ein Titelgewinn in Katar dürfte für Ronaldo persönlich wohl all diese Rekorde und bisherigen Triumphe aber noch einmal in den Schatten stellen.

Cristiano Ronaldo hat am Dienstag den Vertrag mit Manchester United aufgelöst. Zuvor hatte er in einem Interview unter anderem den Trainer und die Besitzer des Klubs kritisiert. Nun will er sich mit Portugal für einen neuen Arbeitgeber interessant machen. Wie die spanische „Marca“ berichtet, gibt es schon jetzt ein Mega-Angebot aus Saudi-Arabien.

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung