„Krone“-Interview

ÖFB-Teamchef Rangnick: Nur für „Hinti“ ist Türe zu

Fußball International
29.08.2022 06:44

Die „Krone“ traf Teamchef Ralf Rangnick zum Interview in Wien. Der Deutsche plauderte dabei über die anstehenden Kracher gegen Frankreich und Kroatien. Julian Baumgartlinger ist „nicht weg vom Fenster“.

„Krone“:Herr Rangnick, Weltmeister Frankreich und Vizeweltmeister Kroatien warten im September. Viel schwerer geht’s nicht, oder?
Ralf Rangnick: Von der Papierform definitiv. Aber wir haben in Kroatien 3:0 gewonnen, gegen Frankreich daheim 1:1 gespielt. Dass wir gegen die Franzosen nicht gewonnen haben, ärgert mich immer noch. Und wenn man als Österreich mit einem Unentschieden gegen Frankreich nicht zufrieden sein kann, sagt das eh schon einiges. Wir können jedem Gegner Probleme bereiten. Wenn wir pro-aktiv spielen, viel Kontrolle über das Geschehen haben, sinnvoll mit den Ressourcen umgehen.

Wie wichtig wäre ein „Klassenerhalt“ in der obersten Liga der Nations League?
Oberste Priorität hat die Qualifikation für die EM 2024 in Deutschland. Da wollen wir nicht nur mitspielen, da wollen wir für Furore sorgen. Aber wir werden auch in der Nations League kein Spiel herschenken. Und die Zeit der großen Rotationen, wie das in meinen ersten Spielen war, ist vorbei. Wir werden entweder gegen Frankreich oder Kroatien einen Sieg brauchen, das ist unser Ziel.

Spüren Sie eigentlich Druck bezüglich EM-Quali 2024?
Nein. Klar müssen wir da dabei sein! Ein schöneres Turnier als eine EM in Deutschland gibt es doch nicht. Ich bin es gewohnt, Erwartungen möglichst schnell umzusetzen. Das war 2006 in Hoffenheim und 2012 in Leipzig nicht anders. Und es hat ja in beiden Fällen geklappt.

Julian Baumgartlinger war jahrelang Österreichs Kapitän. Ist er noch eine Option?
Entscheidend ist, dass die Jungs regelmäßig spielen, auf möglichst hohem Niveau. Das gilt auch für Julian. Für niemanden ist die Tür zu, niemand ist weg vom Fenster. Außer vielleicht „Hinti“ (Martin Hinteregger, Anm.), in seiner jetzigen Liga wird’s schwer (lacht).

Gibt’s Optionen, die man nicht auf dem Zettel hat?
Wir setzen uns keine Grenzen, denken perspektivisch, ,out of the box‘. Ich nenne nur drei Beispiele, bitte mich nicht darauf festzunageln:Muhammed Cham, Marlon Mustapha oder Dijon Kameri.Warum nicht?

Alexander Hofstetter
Alexander Hofstetter
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele