04.07.2022 17:00 |

Protest abgelehnt

Wacker-Präsident: Aufgeben ist keine Option

Der Tiroler Fußball-Verband lehnte den Protest von Wacker ab. Schwarz-Grün pocht jedoch weiter auf einen Regionalliga-Platz und geht nun in die nächste Instanz. Präsident Hannes Rauch gibt sich derweil kämpferisch.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Dem Protest des FC Wacker Innsbruck gegen die Entscheidung des Präsidiums des TFV vom 14.06.2022 in dem in Spruchpunkt 1.) der Verein FC Wacker Innsbruck im Spieljahr 2022/2023 in die Hypo Tirol Liga eingeteilt wird, wird keine Folge gegeben.

Was zu erwarten war, wird Hannes Rauch, der seit vergangenen Mittwoch kooptierte Präsident von Wacker Innsbruck, bekämpfen. „Natürlich müssen wir einen weiteren Protest beim ÖFB zuerst juridisch überprüfen – aber wir wollen alles ausschöpfen, um den aus Vereinssicht rechtmäßigen Platz in der Regionalliga zu erkämpfen.“ Was von den möglichen Investoren gewünscht, aber von ihnen unabhängig sein soll. „Müssten wir in der Tiroler Liga starten, stünden wir mindestens zwei Jahre in der vierten Liga – sportlich fast wertlos.“ Denn durch die Rückkehr zur Westliga ist ein Aufstieg aus der Tiroler Liga 2022/23 nicht möglich – nur jener in die Regionalliga Tirol.

Zitat Icon

Am Ende werden wir eine gute Mannschaft zusammen haben.

Wacker-Präsident Hannes Rauch

Güclü ante portas
In welcher Liga Wacker in Zukunft (vorausgesetzt der Verein wird gerettet) spielen wird, wird sich also auch in den kommenden Tagen noch nicht klären lassen. Dagegen will Rauch bereits heute den neuen Coach präsentieren – es soll verdichteten Gerüchten zufolge der Schwazer Meistermacher Akif Güclü werden! Der dann am Donnerstag oder Freitag das Training aufnehmen soll – mit 15 bis 18 Spielern, großteils aus der dritten, teilweise aus der zweiten Mannschaft. „Am Ende werden wir eine gute Mannschaft zusammen haben“, gibt sich der Ex-Politiker zuversichtlich. Dazu wird sein Telefon aber weiter „glühen“ müssen – wie seit einigen Tagen. „Gefühlte 150 Gespräche am Tag, es ist stressig.“ Es wird nicht weniger

Gernot Gsellmann
Gernot Gsellmann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Dienstag, 16. August 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
15° / 30°
heiter
13° / 28°
heiter
13° / 27°
heiter
13° / 28°
wolkig
14° / 28°
heiter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)