02.07.2022 16:00 |

Gelungene Premiere

Salzburg will weitere Basketball-Länderspiele

 Die Premiere des österreichischen Basketball-Teams in der Mozartstadt war ein voller Erfolg. Für Landesrat Schnöll ist langfristige Zusammenarbeit denkbar, aber an Zugeständnisse gebunden. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Was war das für ein Basketball-Fest am Donnerstagabend in der Sporthalle Alpenstraße! Vor 1200 frenetischen Fans gewann die österreichische Basketball-Nationalmannschaft bei ihrer Premiere in Salzburg 92:66 gegen Irland. Vor allem die Stimmung in der Halle hatte es den Spielern rund um NBA-Star Jakob Pöltl angetan. „Das war der Wahnsinn“, sagte der Wiener, der morgen (18) gegen Zypern auf eine Wiederholung hofft.

Das Heimspiel-Doppel in Salzburg ist Teil einer Neuausrichtung des Basketballverbands. Dieser möchte seine Aktivitäten auf ganz Österreich ausweiten. Bisher war man hauptsächlich auf den Osten konzentriert. Um den Standort Salzburg aber langfristig sichern zu können, bedarf es einer Aufwertung der Infrastruktur. Die Sporthalle Alpenstraße ist für internationale Spiele zu klein. Deshalb liebäugeln die Verantwortlichen mit dem Messezentrum. Dieses war Ort von Tennis- und Dartsturnieren. Zudem müsste die Stadt wohl die Kosten für die Körbe und das den Richtlinien entsprechende Parkett übernehmen beziehungsweise zur Verfügung stellen.

Möglichkeiten gegeben
Sportlandesrat Stefan Schnöll (ÖVP) sieht die Möglichkeiten einer baldigen Rückkehr des Nationalteams für gegeben. Es gehe nur darum, welche Zugeständnisse (etwa, wie oft Spiele ausgetragen werden) man bekomme. 

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 15. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)