U-Bahnfahrer bespuckt

Randale mit vier Verletzten nach Wiener Derby

Nach Krawallen zwischen Fans nach dem Wiener Fußball-Derby zwischen Austria und Rapid am Sonntagabend sind vier Personen verletzt worden. Dies teilte die Landespolizeidirektion Wien mit.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Im Zuge des Abstroms der Anhänger nach dem 1:1 in der Generali Arena soll es demnach zu mehreren gewaltsamen Auseinandersetzungen gekommen sein.

Beim Fanmarsch der Rapid-Anhänger zum Stadion des Erzrivalen war es laut Angaben der Polizei davor zum Einsatz von Pyrotechnik auch in den Bereichen der öffentlichen Verkehrsmittel gekommen. Ein U-Bahnfahrer wurde von einem unbekannten Tatverdächtigen in der Fahrerkabine bespuckt und mit einer Dose beworfen, wie es in einer Mitteilung hieß.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 27. Mai 2022
Wetter Symbol