Völlig kurios!

Warum Benzema fast nicht spielen hätte können

Mit dem nächsten Dreierpack in der Champions League hat Karim Benzema Real Madrid quasi im Alleingang zum 3:1-Erfolg im Viertelfinal-Hinspiel beim FC Chelsea geschossen. Doch der Franzose hätte in London beinahe nicht spielen dürfen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Vor dem Spiel konnte Benzema seinen Pass nicht finden, um ins Stadion zu kommen“, verriet Real-Trainer Carlo Ancelotti nach der Partie bei „Amazon Prime“. „Ich habe ihm gesagt: ‘Sei schnell, sonst kannst du nicht spielen!‘ Zum Glück hat Karim dann den Pass gefunden.“ Kurios - das sieht man auch nicht alle Tage!

Und Benzema stellte am Mittwochabend einmal mehr unter Beweis, wie wichtig er für Real ist. Denn mit einem Dreierpack ließ der 34-jährige Knipser die „Königlichen“ jubeln. Am Ende gewannen die Madrilenen mit 3:1 und verschafften sich eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am kommenden Dienstag.

„Wie man Benzema beschreiben kann? Ich habe keine Worte“, lachte Ancelotti. „Ich würde sagen, der große Karim.“ Und David Alaba meinte: „Es ist einfach nur krank, wie er im Moment performt!“

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 24. Mai 2022
Wetter Symbol