14.02.2022 07:31 |

Große Aufregung

Langener Gemeindechef droht sein Amt niederzulegen

In der jüngsten Sitzung der Langener Gemeindevertreter kam es offenbar zum Eklat. Verärgert über Vorwürfe, sein Unternehmen habe zu Unrecht Aufträge erhalten, soll Bürgermeister Josef Kirchmann mit den Worten „Wissts ihr, was ihr mich könnts?“ davon gepoltert sein. Momentan befindet er sich im Urlaub.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Dass Gemeindepolitik unterhaltsamer sein kann als die Aufführungen auf der Löwinger-Bühne, stellten die Langener jüngst unter Beweis. Der für sein aufbrausendes Temperament bekannte Bürgermeister rauschte kochend vor Wut mit den bereits erwähnten Worten davon und soll sogar den Schlüssel vom Gemeindehaus abgegeben haben.

Grund für den Ärger waren offenbar Vorwürfe der Gemeindevertreter, dass nahezu jede Ausschreibung, die mit Grabarbeiten zu tun hatte, in der Vergangenheit an die Firma Kirchmann als Bestbieter gegangen waren. Ob die Vorwürfe zu Recht erhoben worden waren, wurde nicht geklärt. Die Frage, die sich nach dem unerwarteten Abgang stellte, war vielmehr, wer denn künftig die Amtsgeschäfte führt.

Altlandesrat greift ein
Vizebürgermeister Peter Steurer soll sogleich abgewunken haben. Und auch sonst scheint sich das Interesse am Bürgermeisterjob sehr in Grenzen zu halten.

Zitat Icon

Bürgermeister Kirchmann befindet sich im Urlaub, um sich Gedanken zu machen, wie Amt und Betrieb bewältigbar sind.

Statement auf der Homepage der Gemeinde Langen

Dem Vernehmen nach soll sich Altlandesrat Erich Schwärzler - ein enger Freund Kirchmanns und im Wauld immer noch bestens vernetzt - des Problems angenommen haben. Schwärzler wollte dies gegenüber der „Krone“ nicht kommentieren. Die kolportierte Lösung allerdings lautet wie folgt: In den nächsten Tagen werden die Gemeindepolitiker zusammentreffen und in einer geheimer Abstimmung kundtun, ob einer von ihnen Interesse am Bürgermeistersessel hat. Ist das nicht der Fall, könnte Kirchmann das Amt weiterführen.

Wie der Homepage der Gemeinde zu entnehmen ist, befindet sich Kirchmann derzeit im Urlaub, „um sich Gedanken zu machen, wie das Bürgermeisteramt und der private Betrieb zukünftig miteinander bewältigbar sind“. Die Gemeindevertretung arbeite an einer gemeinsamen Lösung, hieß es weiter. Kirchmann wollte dieser Erklärung nichts weiter hinzufügen.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 25. Mai 2022
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
10° / 16°
leichter Regen
12° / 18°
leichter Regen
12° / 19°
bedeckt
12° / 19°
leichter Regen
(Bild: Krone KREATIV)