11.02.2022 22:46 |

ÖOC-Präsident Stoss

„Mothl“ Mayer ist eine Ikone, ein Olympischer Hero

Mit 14 Medaillen hat Österreich das meiste Edelmetall aller vertretenen Nationen bei den Olympischen Winterspielen in Peking geholt. Insbesondere Matthias Mayer hebt OÖC-Präsident Karl Stoss hervor, betitelt ihn als „eine Ikone, einen Olympischen Hero“.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Zum dritten Mal in Folge holte Matthias Mayer bei olympischen Winterspielen eine Goldmedaille und krönte sich so zu Österreichs bestem Alpin-Skiläufer bei den fünf Ringen. Karl Stoss im ORF-Interview angesprochen auf den Ausnahmeathleten betitelte er diesen als „eine Ikone, einen Olympischen Hero“.

Auch zu den Schattenseiten muss der ÖOC-Präsident (leider) Stellung beziehen - nämlich zu Dopingfall Walijewa. Der Eiskunstläuferin wurde Doping nachgewiesen. Für ihn sei es „erschreckend, dass schon wieder ein Land wie Russland“ betroffen ist, das bekanntlich schon unter einem besonderen Fokus in Peking angetreten war und zudem unter Beobachtung steht.

Wünschenswert wäre für Stoss - und da spricht er vermutlich für alle Sportbegeisterten - dass „keine weiteren Fälle mehr auftreten werden“.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 24. Mai 2022
Wetter Symbol