Frauen beschimpft

Betrunkener trat in U-Bahn gegen Kinderwagen

Ein betrunkener 43-Jähriger ist am Mittwochnachmittag in einer Wiener U-Bahn ausgerastet. Er beschimpfte zunächst zwei Mütter mit Kinderwägen, trat dann gegen einen davon, ehe er auch noch auf zwei einschreitende Zeugen und alarmierte Polizisten losging.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Pöbeleien nahmen gegen 17.45 Uhr ihren Anfang. Warum der Verdächtige, ein 43-Jähriger aus Nigeria, die beiden Frauen überhaupt beschimpfte, ist unklar. Allerdings nahm die Aggressivität des Mannes weiter zu, als zwei Zeugen im Alter von 30 und 31 Jahren einschritten und die zwei Mütter in Schutz nahmen. Plötzlich trat der Betrunkene gegen einen Kinderwagen, in dem ein Kleinkind saß, versuchte dann, den beiden Zeugen Kopfstöße zu verpassen.

Bei der Josefstädter Straße kam es zum Polizeieinsatz. Doch auch die Anwesenheit der Exekutive führte nicht dazu, dass sich der Verdächtige beruhigte - im Gegenteil. Einer Beamtin wollte der Mann einen Faustschlag verpassen, woraufhin es zur Festnahme kam. Diese erfolgte unter heftiger Gegenwehr und lautem Geschimpfe des Alkoholisierten. Ein Alkotest ergab knapp über ein Promille, so die Polizei. Verletzte gab es bei dem Vorfall nicht.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. Mai 2022
Wetter Symbol
Wien Wetter
(Bild: Krone KREATIV)