In Wengen

Carlo Janka: Eine Legende sagt „Adieu“

Wintersport
15.01.2022 13:37

Weltcupgesamtsieger 2010, elf Siege, 28 Podestplätze und Weltmeister im Riesenslalom 2009. Carlo Janko ist einer der erfolgreichsten Ski-Fahrer aller Zeiten. Bei seiner Heim-Abfahrt in Wengen sagte der Schweizer dem Skisport ein für alle Mal „Adieu“ und beendete seine so erfolgreiche Karriere.

Nach einer Bestzeit nach der ersten Zwischenzeit keimte kurz Hoffnung auf, dass es der perfekte Abschied für Janka werden könnte, zwei gröberen Fehler später war dieser Traum aber zunichte. Trotzdem bescherten ihm die Schweizer Fans einen spektakulären Abschied, der größte Jubel aller Athleten gehörte ihm. Dazu erwarteten seine Teamkollegen Janka im Ziel mit einem Spruchband, auf dem „Danke Carlo“ stand und feierten ihn. „Es war diese Woche perfekt für mich, bei diesem Wetter auf meiner Lieblingsstrecke vor den vielen Fans noch einmal antreten zu dürfen. Ich wusste, wenn etwas geht für mich, dann hier in Wengen. Es war ein sehr schöner Abschied, einfach perfekt“, erklärte Janka nach dem Rennen.

Als Carlo Janka bei den Fans vorbeifuhr, brannte großer Jubel aus. (Bild: Screenshot ORF)
Als Carlo Janka bei den Fans vorbeifuhr, brannte großer Jubel aus.

Seinen letzten Weltcupsieg feierte Janka 2016 beim Super-G in Jeongseon, insgesamt gewann er in vier verschiedenen Disziplinen und gehörte damit zu den größten Allroundern aller Zeiten. Seine erfolgreichste Saison war 2009/10, als der mittlerweile 35-Jährige sechs Siege feierte und sich den Gesamtweltcup sicherte. Damit ist er bislang der letzte Schweizer, dem dies gelang. Nun sagte er „Adieu“ und die Ski-Welt verneigt sich.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele