Guten Morgen

Mildes Pandemie-Finale? | Härtere Blümel-Aufgabe

Ein Rekord - 17.006 Corona-Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden, so viele gab es noch nie. Noch hält sich die Aufregung darüber in Grenzen. Auch wenn die Prognosen noch weit über diese Zahl hinausgehen: Für Mitte nächster Woche sagt das Prognosekonsortium einen Tageswert von 24.000 neuen Fälle voraus, Höchstwerte bis 30.000 und sogar darüber werden als möglich erachtet. Unterdessen bleibt es auf den Corona-Stationen der Krankenhäuser, insbesondere den Intensivstationen, ruhig. In den Impfstraßen allerdings auch: Gestern wurden gerade einmal 5000 Erststiche vermeldet. So viel ist klar: Die Impfpflicht als Rute im Fenster bewegt so gar nicht zur Nadel. Wobei diese Pflicht, wie sich immer mehr abzeichnet , ohnehin zu einer „So-tun-als-ob-Impfpflicht“ zu werden droht, wie es „Krone“-Innenpolitiker Klaus Knittelfelder in seinem Kommentar heute so markig formuliert. Was bleibt uns als größte Hoffnung? Dass sich erfüllt, was manche Experten leise andeuten: Omikron als großes, aber mildes Finale der Pandemie.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Härtere Blümel-Aufgabe. Große Sorgen, er könnte keinen Job finden, hatte man sich bei Ex-Finanzminister Gernot Blümel ohnehin nicht gemacht. Nachdem Ex-Bundeskanzler und Ex-Blümel-Spezi Sebastian Kurz einen hoch dotierten Job in den USA angenommen hat, wurde gestern bekannt, dass der zurückgetretene Finanzminister ab März Chef von Superfund wird, jenem vom Österreicher Christian Baha gegründeten Unternehmen, das Investoren weltweit Veranlagungsmöglichkeiten bietet. Baha freute sich, das sei „ein guter Deal für alle“. Gleichzeitig stellte er in Aussicht, dass Blümels „neue Aufgabe noch viel härter als seine bisherige sein wird.“ Blümel, erst seit kurzem zweifacher Vater, wird zwischen Wien, Tokio, Hongkong, New York, Vaduz und Zürich pendeln. Insider meinen, dass der Ex-Finanzminister dabei noch mehr als der Ex-Kanzler in seinem neuen Job verdienen könnte. Wie auch immer: Es dürfte jedenfalls reichen…

Einen schönen Donnerstag!

Klaus Herrmann
Klaus Herrmann

Mehr Nachrichten

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 27. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)