Slalom in Schladming

Auf Kult-Piste fahren Ski-Mädels dem Virus davon

Wintersport
11.01.2022 06:48

Ladys first! Zwei Wochen vor dem Nachtslalom der Herren in Schladming versuchen sich heute die Damen auf dem Kult-Hang auf der Planai. Österreichs Chancen erhielten am Tag zuvor einen Dämpfer: Katharina Truppe, zuletzt in Kranjska Gora zweimal Beste des ÖSV-Teams (11., 7.), fehlt wegen Corona.

Am Sonntag freute sich die Kärntnerin Truppe nach ihrem 7. Slalomrang in Kranjska Gora so richtig auf den Männer-Hang in Schladming. Dort, wo am Dienstag nach Kitzbühel immer die Herren-Techniker eine fantastische Show abliefern – das ist auch für die Mädels eine richtige Herausforderung.

Truppe konnte die Reise nach Schladming nicht antreten. Ein positiver Covid-Test bremste sie. Wie zuvor schon Stephanie Brunner, Magdalena Egger und Katharina Liensberger. „Bitter und lästig. Aber auch nicht zufällig: Wir haben sehr viel getestet in letzter Zeit. Wir wollten alles rausfischen. Das ist nun eben die Konsequenz davon“, sagt Damenchef Christian Mitter.

So bitter das heute für Truppe auch ist, mit Blickrichtung Olympia im Februar tut’s gut. „Ein positiver Test kurz vor Abflug nach Peking, das wäre sehr bitter“, nickte Mitter. „Ich bin schon erleichtert, dass ich es bereits hinter mir habe“, sagt etwa Liensberger, „aber mir ist bewusst, dass man sich nie sicher fühlen kann.“

Zuletzt dreimal Top 10
Katharina Gallhuber, zuletzt dreimal in den Slalom-Top-10 (6., 6., 8.), kam bislang ohne positiven Covid-Test aus: „Ich versuche mich an alle Maßnahmen zu halten, aber in der Hand hat man das nie. Und ehrlich gesagt bin ich auch immer ein bissl nervös vor einem Testergebnis.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele