Familie gerettet

St. Pölten: Wohnhausbrand fordert ein Todesopfer

Ein Todesopfer hat ein Brand in einem Mehrparteienhaus in der Nacht auf Freitag in St. Pölten gefordert. Vier Menschen - eine Familie mit zwei Kindern - konnten von den Einsatzkräften der Feuerwehr aus dem Gebäude gerettet werden, für eine 82-Jährige kam jedoch jede Hilfe zu spät. Die Frau konnte nur noch tot geborgen werden. Eine brennende Kerze hatte das Feuer in der Wohnung entfacht.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Kurz vor 4 Uhr ging bei der Freiwilligen Feuerwehr der Notruf ein. Ein Zeuge hatte laut Polizei Knallgeräusche von zerspringenden Ziegeln und Brandgeruch bemerkt. Mit insgesamt neun Fahrzeugen und 40 Mitgliedern rückten die Feuerwehren St. Pölten-Stadt und St. Pölten-Wagram zum Einsatzort, einem Mehrparteienhaus in der Dr.-Theodor-Körner-Straße, aus.

Frau tot in Brandwohnung entdeckt
Das Feuer hatte im zweiten Obergeschoß des Gebäudes seinen Ausgang genommen, sofort wurde mit der Evakuierung des Wohnhauses begonnen. Eine vierköpfige Familie, darunter zwei Kinder im Alter von ein und fünf Jahren, wurde ins Freie gebracht, in der Brandwohnung fanden die Helfer eine leblose Frau vor. Für sie gab es keine Hilfe mehr. Bei der Toten dürfte es sich um die 82 Jahre alte Mieterin der Wohnung handeln, das Feuer im Wohnzimmer ausgebrochen sein.

Offene Flamme führte zu Brand
Im Zuge der Löscharbeiten musste die Dachhaut des Gebäudes mit Motorsägen geöffnet werden, hieß es seitens der FF St. Pölten-Stadt. Der Einsatz dauerte drei Stunden lang. Wie die Ermittlungen zur Brandursache ergaben, dürfte eine brennende Kerze zum Feuer geführt haben. Fremdverschulden konnte nicht festgestellt werden, hieß es seitens der Exekutive. 

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Jänner 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
-2° / 0°
wolkig
-2° / 1°
stark bewölkt
-3° / 2°
wolkig
-1° / 1°
heiter
-5° / -1°
wolkig