05.01.2022 09:00 |

„Comeback“ für Winter

Massig Schnee - und danach wird’s kitschig!

Nach den Sonnenbädern am Berg mit den von subtropischen Luftmassen verursachten Rekord-Pluswerten bis zu 18 Grad, kehrt nun heute mit voller Wucht der Winter nach Kärnten und Osttirol zurück. Bis zu 50 Zentimeter Neuschnee sind angesagt – den man danach dafür aber auch entsprechend genießen wird können.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Es sind zwei Wetterfronten, die heute über Kärnten hereinziehen. Eine Kaltfront aus Nord-Westen, die über Salzburg und Tirol kalte Luft bringt, und ein über den Golf von Genua anreisendes Tiefdruckgebiet. Zu klein, um einen eigenen Namen zu bekommen, aber gemeinsam mit dem Kollegen aus dem Westen schafft es Winter.

Zitat Icon

Die Niederschläge für Kärnten und Osttirol können bis zu 50 cm Neuschnee bringen, dauern nur einen Tag. Danach kann man sonniges und kaltes Winterwetter für den Wintersport genießen.

Konstantin Brandes, Meteorologe

Bis zu 50 Zentimeter Schnee
„Nach anfangs gefrierendem Regen wird es Nachmittag mit Schneefall bis in die Niederungen losgehen“, prognostiziert Meteorologe Konstantin Brandes vom Wetterdienst UBIMET. Vor allem der Oberkärntner Raum und die Karnischen Alpen werden mit Neuschnee eingedeckt, könnten bis zu 50 Zentimeter abbekommen. In den Niederungen wird es doch deutlich weniger. Für Villach werden 10 bis 20 Zentimeter, für Klagenfurt noch 10 Zentimeter erwartet. Am wenigsten (5 Zentimeter) sollte das Lavanttal abbekommen.

Am Heiligen-Dreikönigstag ist es allerdings mit dem Wintereinbruch auch schon wieder vorbei. Es wird zunehmend sonnig, bleibt aber auch kalt mit Dauerfrost unter null. Nachts können die Temperaturen auf minus zehn Grad sinken. „Ab Donnerstag kann man den frischen Schnee sicher toll nutzen und auch für Eisflächen schaut es gut aus“, verspricht Brandes.

Gernot Kurz
Gernot Kurz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)