2014 verschwunden

Kater „Jogi“ kehrt nach sieben Jahren wieder heim

Sieben Jahre lang suchte eine Familie aus dem deutschen Bundesland Baden-Württemberg ihren „Jogi“ vergeblich. Die Hoffnung auf ein Wiedersehen bereits aufgegeben, meldete sich plötzlich das Tierheim Bruck an der Leitha bei ihnen. Dort wurde der Kater abgegeben, in Kürze gibt es ein Wiedersehen.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Verängstigt und leicht verletzt saß der Kater am Neujahrstag vor der Wohnungstür einer Frau in Bruck an der Leitha. Sie brachte ihn ins Tierheim, wo die unglaubliche Geschichte von „Jogi“ ans Tageslicht kam. Denn der ausgelesene Chip spuckte eine Adresse im sieben Autostunden entfernten deutschen Baden-Württemberg aus. Mitarbeiter nahmen telefonisch Kontakt mit der Familie auf, die aus allen Wolken fiel. Denn „Jogi“, der dort 2009 als wenige Tage alte Samtpfote mit der Flasche aufgezogen worden war, war bereits 2014 verschwunden. Es wurde zwar intensiv nach ihm gesucht, doch an ein Wiedersehen glaubte man nicht mehr.

Der Kater wurde seiner neuen Familie geschenkt
Wie sich herausstellte, lebte der Kater zunächst bei einer Frau in rund 30 Kilometer Entfernung. Sie schenkte ihn aber weiter – mit der Info, dass sich seine alten Besitzer nicht um ihn gekümmert hätten. Bei seiner neuen Familie lebte der dort „Mogli“ getaufte Vierbeiner fast sieben Jahre. Ende des vergangenen Jahres zog er mit ihnen schließlich von Deutschland nach Bruck an der Leitha, wo er als Freigänger in der Silvesternacht wohl die Orientierung verloren und sich in einem anderen Stiegenhaus der Wohnhausanlage verirrt hatte.

Rückkehr nach Deutschland
Doch wo soll der Kater nun leben? Obwohl „Jogi“ rechtlich nach wie vor der Familie in Deutschland gehört, stellte man den Kontakt zwischen beiden Besitzern her und überließ ihnen die Entscheidung. Schlussendlich einigte man sich, dass der Vierbeiner zu seinen „Eltern“ nach Deutschland zurückkehrt. Ein Transport wird aktuell vorbereitet.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
2° / 2°
bedeckt
2° / 5°
bedeckt
-0° / 1°
bedeckt
-1° / 1°
Schneefall
1° / 2°
bedeckt
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)