Di, 25. September 2018

Kontrakt läuft noch

27.04.2011 12:46

Schalke pocht auf Vertrag mit Super-Goalie Neuer

Der FC Schalke 04 und mit ihm viele Fußball-Freunde schwärmen von Manuel Neuer. Der deutsche Vizemeister hat seinen Torhüter, der am Dienstag daheim im Halbfinal-Hinspiel der Champions League gegen Manchester United eine Weltklasse-Leistung abgeliefert hat und dessen Vertrag 2012 ausläuft, noch nicht ganz abgeschrieben. Die "Königsblauen" wollen den 25-Jährigen zumindest bis zum Ende der Vertragslaufzeit halten. Der Poker um den laut Schalke "weltbesten Torhüter" ist aber längst eröffnet.

"Es lässt sich nicht daran rütteln, dass wir ein Vertragsverhältnis haben", betonte Schalkes Sportvorstand Horst Heldt nach der 0:2-Heimniederlage gegen die Engländer. "Neuer hat bewusst bis 2012 unterschrieben. Das ist das Einzige, was zählt. Warum solle man auf die Idee kommen, diesen Spieler gehen zu lassen?", meinte der Sportchef nicht zum ersten Mal. Als bisher einziger Verein hat Bayern München offiziell sein Interesse am DFB-Teamkeeper bekundet.

Heldt, der 2001/2002 für Sturm Graz gespielt hatte, erklärte Neuer aber keineswegs für unverkäuflich. "Ich kenne die Mechanismen des Geschäfts. Es geht darum, authentisch zu bleiben und nicht Dinge zu kommunizieren, die man nicht halten kann. Wenn einer 100 Millionen bietet, können Sie nicht von mir verlangen zu sagen, Neuer ist dennoch unverkäuflich. Aber ich betone immer wieder, dass wir einen Vertrag haben. Alles andere sind Überlegungen von anderen Vereinen und Wünsche anderer Leute."

Neuer ist für Schalke mehr wert als nur Geld
Gegen United habe Neuer, so Heldt, wieder gesehen, welchen Wert er für den Revierklub habe. "Den kann man mit Geld gar nicht beziffern", meinte der Sportvorstand, der versicherte, dass Schalke in dieser Frage am entspanntesten sei. Auf die Frage, ob das auch das Objekt der Begierde so sehe, antwortete Heldt: "Das weiß ich nicht. Auf seine Leistung hatte es bisher auf jeden Fall keinen negativen Einfluss."

Doch nicht nur Schalke ist von seinem Goalie beeindruckt, sondern sogar ManU-Trainer Sir Alex Ferguson: "Die Leistung, die Neuer gezeigt hat, war vielleicht die beste, die ich jemals von einem Torhüter in einem Spiel gegen meine Mannschaft gesehen habe."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Weltfußballer 2018
Luka Modric stürzt Cristiano Ronaldo vom Thron!
Fußball International
Laut Juve-Boss
Dritter EC-Bewerb „Chance für kleinere Teams“?
Fußball International
Das neue „Bernabeu“
575 Mio. €! So motzt Real Madrid sein Stadion auf
Fußball International
Morddrohungen und Co.
Konsel: „Mir fehlen da ein bisschen die Worte!“
Video Fußball
Bei Ösi-Klub
Ex-Bremer Nouri neuer Trainer des FC Ingolstadt
Fußball International
Remis gegen Leipzig
Hütters Frankfurter hadern mit dem Schiedsrichter
Fußball International
„Gibt Handlungsbedarf“
Regierung: „Bundesliga muss zurück ins Free-TV“
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.