Heißer Schlagabtausch

„Er nagelt!“ Rose ledert gegen Sky-Experte Hamann

Borussia Dortmund besiegte am Mittwoch in der deutschen Bundesliga den Tabellenletzten Greuther Fürth glanzlos mit 3:0. Viel aufregender war im Anschluss die Wutrede von Trainer Marco Rose gegen Sky-Experte und Ex-Fußballer Didi Hamann.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der frühere Liverpool-Profi hatte nach dem Pflichtsieg, bei dem sich die Dortmunder lange Zeit sehr schwer taten, Kritik an der Leistung des Tabellenzweiten geäußert. „Das war schwere Kost - wie schon die gesamte Saison. Das hat mit Fußball nichts zu tun.“ Der BVB würde keinen „Fußball spielen“, sondern „Fußball arbeiten“.

Dortmunds Coach Marco Rose reagierte im Interview mit Sky-Reporter Patrick Wasserziehr genervt: „Seit Anfang dieser Saison nagelt Didi Hamann gegen uns. Vielleicht lade ich ihn mal ins Stadion ein oder auch zu mir“, so der Ex-Salzburg-Trainer süffisant. „Wenn man unsere Saison bis hierher sieht und die Umstände, unter denen wir auch arbeiten, bei einem guten Kader, ohne Frage, aber wenn dir ständig die Hälfte fehlt, du schon mit ganz wenigen Spielern in die Saison gehst, dann ständig Jungs wegbrechen, du eigentlich nie mit der Mannschaft spielen kannst, mit der du spielen möchtest, dann kann man ein paar Sachen auch nachvollziehen.“

Man sei „schwer enttäuscht über das Champions-League-Aus, aber wir haben 34 Punkte in der Bundesliga und haben auch schon ein paar ordentliche Spiele gemacht.“ Sky-Reporter Wasserziehr warf ein, dass Hamann nicht nageln würde, sondern lediglich seine Meinung kundtue. Rose ließ das kalt: „Ich habe eine andere Meinung als Didi Hamann. Und ich sage: Didi Hamann nagelt.“

Der Sky-Experte unterstrich im Anschluss erneut, dass die Dortmunder nicht ihr Potenzial abrufen würden: „Die Dortmunder hatten heute zwölf Torschüsse, die Fürther acht. Das ist eine Mannschaft, die 49 Gegentore kassiert und vier Punkte auf dem Konto hat. Wenn sie es nicht besser könnten, würde ich mich ja so nicht äußern.“

Trotzdem gab sich Hamann am Ende auch versöhnlich: „Gruß nach Dortmund, die Einladung von Rose nehme ich gerne an und komme ins Stadion oder auch zu ihm nach Hause, wenn er ein gutes Glas Wein hat.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)