13.12.2021 08:33 |

Insider berichten:

Credit Suisse will Zugang zu Mitarbeiter-Handys

Die Credit Suisse verlangt von ihren Mitarbeitenden offenbar Zugang zu deren Mobiltelefonen, falls sie diese für die Kommunikation mit Kunden oder Kollegen einsetzen. Die neue Regelung soll Insidern zufolge für einige Verärgerung innerhalb der Großbank geführt haben. Einige Angestellte sollen demnach auch infrage gestellt haben, ob eine solche Vorgabe überhaupt durchgesetzt werden kann.

Einem Bericht der „Financial Times“ zufolge stellt die Bank ihren Mitarbeitenden keine Firmenhandys zur Verfügung, sondern bietet ihnen stattdessen einen Rabatt bei zugelassenen Telekomanbietern an. Gemäß den Richtlinien könne die Bank auf jedes Telefon unter dem Firmenplan zugreifen und es überprüfen. Das Geldinstitut wollte den Artikel gegenüber der „Financial Times“ nicht kommentieren.

Laut der Richtlinie könne auch eine „logistische Kommunikation“ - wie etwa die Vereinbarung eines Treffens mit einem Kunden - über ein nicht von der Bank genehmigtes Telefon dieses zum Gegenstand einer Überprüfung machen, so die Zeitung weiter. Die Bank erwarte von ihren Mitarbeitenden außerdem, dass sie potenziell relevante Nachrichten nicht löschten. Das Geldhaus habe nun den Angestellten eine Frist gesetzt, um die Richtlinien anzuerkennen.

Compliance-Probleme
Die Richtlinien dürften dem Bericht nach auch die Besorgnis in der Branche über potenzielle Compliance-Probleme widerspiegeln. Die pandemiebedingte Verlagerung der Arbeit ins Homeoffice habe die Compliance-Herausforderung noch schwieriger gemacht. So hätten etwa die JPMorgan-Mitarbeitenden auf ihren Arbeitstelefonen eine Messaging- und Telefonie-App installiert, die alle Anrufe aufzeichne.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol