09.12.2021 12:06 |

Operation notwendig

Erneuter Rückschlag! Stefan Luitz verpasst Olympia

Er kann einem richtig leidtun! Der Deutsche Stefan Luitz bekommt seine Rückenprobleme einfach nicht in den Griff. Die Folge: Der Riesentorlaufspezialist wird die Olympischen Spielen in Peking verpassen. „Es wurde ein bereits relativ weit fortgeschrittener Bandscheibenvorfall diagnostiziert“, so Luitz.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Nachdem meine Rückenprobleme, die ich seit Anfang Oktober mit mir rumschleppe, trotz Skipause und Reha-Therapie nicht besser werden und ich dadurch nicht schmerzfrei trainieren, geschweige denn konkurrenzfähig Skirennen fahren kann, muss ich mich leider einer OP unterziehen“, hatte der 29-Jährige vor Kurzem in den sozialen Medien verkündet.

Diese erfolgte bereits am Donnerstag in München. „Die Operation verlief sehr gut und war zwingend notwendig“, sagte der behandelnde Oberarzt Dr. Raimund Trabold. 

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)