Bundesliga

Sperren für Admiras Schmiedl und Sturms Kuen

Der Strafsenat der Bundesliga hat am Montag Philipp Schmiedl von Admira-Wacker für drei Spiele gesperrt, davon ein Spiel bedingt. Schmiedl hatte bei der 0:1-Niederlage der Südstädter gegen den WAC in der Nachspielzeit die Rote Karte wegen rohen Spiels erhalten.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Für zwei Spiele gesperrt, ein Spiel davon bedingt, wurde Sturm-Profi Andreas Kuen.

Kuen war wegen rohen Spiels bei der 1:2-Niederlage der Grazer bei der Austria in Wien ausgeschlossen worden.

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
(Bild: krone.at)